Stadt Wertheim – Mittelstandspreis für soziale Verantwortung: Unternehmen können sich bis 31. März bewerben

Bayern24.info - News aus Wertheim -Wertheim (BW) – Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg (Lea-Mittelstandspreis) zeichnet zum 15. Mal kleine und mittlere Unternehmen für ihr freiwilliges gesellschaftliches Engagement aus. Der Preis wird von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg verliehen.

Bewerben können sich Unternehmen mit maximal 500 Vollzeitbeschäftigten, die sich gemeinsam mit Partnern wie Vereinen, Schulen, Wohlfahrtsverbänden oder Umweltinitiativen engagieren. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2021. Der Preis steht unter der Schirmherrschaft von Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut sowie den Landesbischöfen.

Der Lea-Mittelstandspreis will das Konzept der verantwortungsvollen Unternehmensführung im Sinne der „Corporate Social Responsibility“ befördern. Das Augenmerk liegt auf Kooperationen zwischen privatwirtschaftlichen Unternehmen und gemeinnützigen Organisationen. „Sie sind Vorbild und gutes Beispiel. Das freiwillige gesellschaftliche Engagement kleiner und mittlerer Unternehmen ist Ausdruck von gesellschaftlicher Verantwortung und bildet damit die Grundlage für eine stabile, solidarische und offene Gesellschaft“ heißt es in der Ausschreibung.

Weitere Informationen gibt es unter www.lea-mittelstandspreis.de im Internet.

***
Stadtverwaltung Wertheim
– Kommunikation und Öffentlichkeit –
97877 Wertheim

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt