Stadt Wertheim – Neue Regeln für private Feiern erwartet: Informationen aus dem Corona-Lenkungsstab

Bayern24.info - News aus Wertheim -Wertheim (BW) – Mit wenigen, gleichwohl bedeutsamen, Änderungen befasste sich der Corona-Lenkungsstab der Stadt Wertheim in seiner heutigen Schaltkonferenz. Die im Augenblick wichtigsten Reglungen fehlen aber noch: „Wir warten dringend auf die Corona-Verordnung zu privaten Veranstaltungen“, so Volker Mohr, Leiter des Referats Öffentliche Ordnung. Angekündigt sei diese vom Land für den 9. Juni. „Es gibt schon zahlreiche Nachfragen aus der Bevölkerung zu diesem Thema, die wir noch nicht beantworten können. Der Druck wächst“, sagte Mohr und ergänzte, „wir hoffen auf gangbare Lockerungen“.

Bolzplätze und Skatepark ab Mittwoch offen
Bereits ab spätestens Mittwoch dürfen die öffentlichen Bolzplätze, Mehrzweckspielfelder sowie die Skateanlage wieder genutzt werden. Die wichtigsten Regeln dabei: es muss ein Abstand von mindestens 1,50 Metern zwischen den Nutzern eingehalten werden, Gruppen dürfen höchsten aus zehn Personen bestehen, wobei jeder Person mindestens 40 Quadratmeter Fläche zur Verfügung stehen muss. Das gegenseitige Abklatschen ist untersagt und selbstverständlich dürfen keine Partys gefeiert werden. Eigens angebrachte Schilder informieren über die notwendigen Vorschriften.

Vorgaben für die Sportstättennutzung
Mit dem Ende der Pfingstferien werden ab dem 15. Juni die Schulsporthallen wieder zur außerschulischen Nutzung zur Verfügung stehen. Voraussetzung für die Aufnahme des Betriebs ist die Wahrung der Grundsätze des Infektionsschutzes. Zu den wichtigsten Vorgaben gehört die Größe der Fläche, die den Trainierenden, abhängig davon ob es einen festen oder wechselnde Standorte gibt, zur Verfügung stehen muss. Abstände zueinander sind einzuhalten, vor und nach dem Training ist der Aufenthalt in den Sportstätten nicht zulässig. Beim Betreten und Verlassen sind Ansammlungen zu vermeiden. Umkleiden und Duschen müssen geschlossen bleiben. Verantwortlich für die Einhaltung dieser und weiterer Regeln, die auch in den Hallen aushängen, sind die Vereine, die bereits vorab darüber informiert worden sind.

Schwimmbadöffnung rückt näher
Voraussichtlich am 22. oder 23. Juni soll das Freibad in den Christwiesen öffnen, informierte Bürgermeister Wolfgang Stein die Mitglieder des Lenkungsstabes. Angedacht sei derzeit ein Zwei-Schicht-Betrieb am Vor- und Nachmittag mit zwischenzeitlicher Schließung. „Das Hygienekonzept ist in der Mache“, erklärte Stein. Ebenso arbeite man an einer Lösung, wie eine Schlangenbildung am Eingang vermieden werden könne.

***
Stadtverwaltung Wertheim
– Kommunikation und Öffentlichkeit –
97877 Wertheim

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt