Amberg – 272 Weihnachtssterne an Seniorenheime übergeben – Symbolische Übergabe vor dem Bürgerspital – Dank von OB Michael Cerny

Weihnachtssterne Seniorenheime
Foto (Susanne Schwab, Stadt Amberg):
Oberbürgermeister Michael Cerny, Hauswirtschaftsleiterin Maria Bauer, die Auszubildenden der Stadtgärtnerei Nadine Domogalla und Christopher Hirteis sowie Gärtnereileiter Bernhard Richter (hinten v.l.n.r.) überreichen der Bewohnerin des Bürgerspitals Berta Götz (vorne) symbolisch einen von insgesamt 272 Weihnachtssternen, über die sich die Amberger Altenheimbewohner in diesem Jahr freuen können.

Amberg – In den meisten Haushalten sind sie bei der vorweihnachtlichen Dekoration nicht wegzudenken und sie bringen nicht nur Farbe, sondern auch gute Laune in jede Wohnung.

In diesem Jahr können sich auch die Amberger Seniorenheimbewohnerinnen und -bewohner über den Anblick der leuchtendroten Weihnachtssterne freuen. Jeweils rund 40 der insgesamt 272 Weihnachtsboten hat jedes Seniorenheim von der Amberger Stadtgärtnerei erhalten. Auch Oberbürgermeister Michael Cerny (links) und Gärtnereileiter Bernhard Richter (rechts) waren mit vor Ort, als die beiden Junggärtner Nadine Domogalla (3.v.l.) und Christopher Hirteis (2.v.r.) die Pflanzen im Seniorenzentrum Bürgerspital angeliefert haben.

Die Weihnachtssterne waren im Rahmen des Ausbildungsprogramms in der Stadtgärtnerei gezüchtet worden und wurden nun den Seniorenheimen zur Verfügung gestellt. Für Berta Götz (3.v.r.), der Hauswirtschaftsleiterin Maria Bauer (2.v.l.) vor dem Eingang zum Bürgerspital symbolisch eine der Pflanzen überreichte, stand fest: „Die kommt in mein Zimmer.“ Danach wurden auch die übrigen Gewächse im ganzen Haus verteilt. „Ich finde es toll, dass in diesem gerade für die Seniorenheimbewohner so schwierigen Coronajahr die jungen Leute an ihre älteren Mitmenschen denken“, freute sich OB Michael Cerny und bedankte sich bei der Stadtgärtnerei für diese schöne Aktion.

***

Stadt Amberg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt