WÜRZBURG STADT UND LANDKREIS – Enkeltrickanrufe erfolglos – Sieben Fälle ohne finanziellen Schaden

News-24-Franken - Würzburg - AktuellWÜRZBURG STADT UND LANDKREIS – Zwischen dem späten Dienstagvormittag und den Nachmittagsstunden haben Enkeltrickbetrüger versucht an Bargeld zu kommen. Bislang sind nur die Anbahnungsanrufe bei der Polizei bekannt geworden. Ein finanzieller Schaden blieb den Seniorinnen erspart. Das Polizeipräsidium Unterfranken warnt weiter vor der Masche.

Zwischen 10:30 Uhr und 14:20 Uhr hatten bei sieben Seniorinnen in den Würzburger Stadtteilen Zellerau, Frauenland, Oberdürrbach, Innenstadt und den Landkreisgemeinden Höchberg und Waldbüttelbrunn die Telefone geklingelt. Es stellten sich Männer und Frauen vor, die sich als Verwandte ausgaben. In lediglich drei Fällen kamen die Betrüger soweit, um konkrete Geldforderungen in Höhe von mehreren zehntausend Euro zu stellen. Als Gründe nannten die Betrüger unter anderem den Kauf von Eigentumswohnungen.

In allen Fällen flog die Masche auf und es wurde aufgelegt. Die Kriminalpolizei Würzburg hat die Ermittlungen wegen versuchten Betrugs aufgenommen.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt