Wien / Österreich – Nepp: Weg mit der Maskenpflicht! Bundesregierung muss vor Gastro-Start handeln

Bayern24-Franken-Tageblatt - Nachrichten aus Wien - ÖsterreichWien / Österreich – Mediziner sind sich einig: Die Maskenpflicht im jetzigen Ausmaß ist komplett überzogen. Gerade im Freien besteht kaum ein Ansteckungsrisiko. Auch in Supermärkten und in öffentlichen Verkehrsmittel gibt es keine nennenswerten Ansteckungszahlen.

Dennoch hält die Regierung an der Maskenpflicht fest. „Die Maskenpflicht muss sofort abgeschafft werden. Gerade im Bereich der Gastronomie ist sie nicht tragbar. Kellner bei hohen Temperaturen mit Maske im Gesicht durch die Gastgärten zu schicken, ist unzumutbar“ so der Wiener FPÖ-Chef, Vizebürgermeister Dominik Nepp.

Auch für die öffentlichen Verkehrsmittel fordert Nepp eine Ende der Maskenpflicht: „Viele Straßenbahnen in Wien sind nicht einmal klimatisiert. Das Tragen einer Maske wird im Sommer nicht auszuhalten sein“, kritisiert Nepp. Er erinnert zudem daran, dass die Masken den Menschen eine falsche Sicherheit geben: „Die Maske ist bei weitem nicht so schützend, wie von der Bundesregierung suggeriert wird. Das führt auch dazu, dass Menschen – beispielsweise im Supermarkt – automatisch weniger Abstand halten. Also weg damit! Finden wir zurück zur echten Normalität“ so Nepp abschließend.

Rückfragen & Kontakt:
FPÖ Wien
0664 1535826
andreas.hufnagl@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt