Hauptspeise: Gelbe Erbsen-Reibekuchen mit Meerrettichsahne und Räucherlachs

Rezepte des Monats: Gelbe Erbsen-Reibekuchen mit Meerrettichsahne und Räucherlachs

(für 4 Personen)

karforeibge08012014

Hauptspeise: Gelbe Erbsen-Reibekuchen mit Meerrettichsahne und Räucherlachs – Foto: Wirths PR

Die Zutaten:

  • 250 g gelbe Schälerbsen
  • 300 g Saure Sahne
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Kartoffeln (möglichst festkochend)
  • 1 Ei
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Thymian
  • 100 ml Öl zum Ausbacken
  • 200 g Schmant
  • 2 EL fein geriebener Meerrettich
  • 1 Msp. Senf
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 TL Zucker
  • 200 g Räucherlachs
  • Dill

So wird es gemacht:

  1. Die Erbsen über Nacht einweichen, abgießen und mit 300 g Saure Sahne pürieren, die Kartoffeln schälen, fein reiben und leicht auspressen.
  2. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Kartoffeln, Zwiebeln und das Ei unter die Erbsenmasse heben, kräftig salzen und pfeffern und mit Muskat und Thymian würzen.
  3. Jeweils 2-3 EL der Erbsen-Kartoffel-Masse in eine Pfanne geben und daraus in reichlich Öl knusprige Reibekuchen ausbacken.
  4. Für die Meerrettichsauce den Schmant mit Meerrettich, Senf und etwas Zitronensaft verrühren, mit Salz und Zucker abschmecken.
  5. Die Erbsen-Reibekuchen mit Meerrettichsahne und Räucherlachs auf Tellern anrichten und mit Dill garnieren.

Pro Person: 853 kcal (3571 kJ), 34,1 g Eiweiß, 54,2 g Fett, 51,4 g Kohlenhydrate

Gesundheitstipp: Bei fettreichem Essen hilft die Artischocke

Bei deftiger Hausmannskost und fettreichem Essen, ist Artischocken-Presssaft ideal. Die Wirkstoffe der Artischocke regen den Gallenfluss an und unterstützen so die Entgiftungstätigkeit der Leber. Sie fördern zudem die Fettverdauung und verhindern Völlegefühl und Blähungen. Da Artischocken-Presssaft etwas bitter schmeckt, am besten mit Wasser oder Gemüsesäften mixen. Artischocken-Presssaft (z. B. von Schoenenberger) gibt es in Apotheken und Reformhäusern.

 

Kommentare sind geschlossen.