Bamberg – Erheblichen Widerstand bei Polizeieinsatz geleistet

Neues-Franken-Tageblatt - Franken - Bamberg -BAMBERG – Erheblichen Widerstand leistete am Montagabend ein junger Mann bei einem Polizeieinsatz in Bamberg Mitte, bei dem zwei Beamte leichte Verletzungen erlitten. Ein 18-Jähriger und sein 22-jähriger Begleiter verbrachten die Nacht in einer Zelle, nachdem sie die beiden Polizisten auch noch massiv beleidigt hatten.

Bereits gegen 17.30 Uhr musste eine Polizeistreife wegen einer Personengruppe auf dem Bahnhofsvorplatz einschreiten. Angehörige der Gruppe hatten dort Passanten angepöbelt. Nachdem die Ruhe wieder hergestellt war, gab es um etwa 19 Uhr auf dem Vorplatz eines Einkaufsmarktes erneut Streitigkeiten mit der Clique. Aufgrund seiner Aggressivität und um weitere Straftaten zu vermeiden, nahmen die verständigten Streifenpolizisten einen 22-Jährigen in Gewahrsam, woraufhin dieser die Ordnungshüter auf das Übelste beleidigte.

Außerdem mussten die Beamten auch seinem 18-jährigen Bekannten einen Platzverweis erteilen. Dieser kam der polizeilichen Anordnung jedoch nur sehr widerwillig nach. Nach kurzer Zeit kehrte er wieder an den Einsatzort zurück und beleidigte nun ebenfalls die Polizisten, weshalb sie auch ihn in Gewahrsam nahmen. Dabei leistete der 18-Jährige heftigen Widerstand, trat und schlug gegen die Beamten, die dabei leicht verletzt wurden. Die beiden Männer müssen sich nun wegen verschiedener Delikte strafrechtlich verantworten.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.