Regensburg – Schreibnacht zwischen Tag und Traum am Donnerstag, 3. Dezember 2020

Workshop von Johannes Frank.

Franken-Bayern-Info-Stadt-News-Regensburg-Regensburg – Am Donnerstag, 3. Dezember 2020, um 19.30 Uhr findet die Schreibnacht „Zwischen Tag und Traum“ unter der Leitung von Johannes Frank statt. Der Begriff „Schreibnacht“ ist inspiriert von dem Buch „66 Schreibnächte. Anstiftung zur literarischen Geselligkeit. Ein Praxisbuch zum kreativen Schreiben,“ von Katrin Girgensohn und Ramona Jakob.

Der neunzigminütige Schreibimpuls beschäftigt sich mit dem Zwischenreich von Wachen und Träumen und führt die Teilnehmenden über ein Warming Up und eine Phantasiereise zu Orten des Traums und des Horrors. Dazwischen spielt die zu schreibende Geschichte. Es geht ums Einschlafen, Wachbleiben, die sinnliche Erfahrung von Dunkelheit und die Ästhetik der Nacht. Die kulturelle Verortung wird genauso betrachtet wie der persönliche Bezug zu den Teilnehmenden. Dieser Kurs ist nicht nur für Nachteulen!

Johannes Frank, der Leiter des Workshops, hat schon viel Erfahrung mit Literatur gemacht. Sein Germanistikstudium hat er mit dem Master abgeschlossen. Er ist nicht nur Leser, sondern auch ein aktiver Schreiber von Tagebüchern, Kurzgeschichten, Theatertexten und Gedichten. Ausgewähltes präsentiert er gerne bei der Regensburger Schreibwerkstatt Salamander e.V. Seine zweite Leidenschaft ist die bildende Kunst, ebenso aktiv gestaltend wie rezeptiv betrachtend. Zudem hat er auch die Grundausbildung als Theaterpädagoge absolviert. Der Workshop wird ganzheitlich gestaltet sein, für alle Sinne, nicht nur einseitig literarisch.

Die Teilnahme ist kostenlos und es ist eine Anmeldung unter frank.johannes@regensburg.de erforderlich. Es muss Schreibzeug mitgebracht werden (Stift, Notizpapier gerne auch als Block oder Buch).

Das Angebot richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 26 Jahren.

Veranstalter: W1 – Zentrum für junge Kultur
Termin: 3. Dezember 2020
Uhrzeit: jeweils 19.30 Uhr bis 21 Uhr
Ort: W1 – Zentrum für junge Kultur, Weingasse 1, 93047 Regensburg

***
Stadt Regensburg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt