Coburg – Neue Corona-Regelungen: Bücherei und Stadtarchiv zu

Franken-Bayern-Info-Stadt-News-Coburg-Coburg – Aufgrund der Regelungen der 9. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gelten ab 1. Dezember auch in Coburg weitere Einschränkungen: So werden Stadtbücherei und Stadtarchiv geschlossen. Erwachsenenbildung ist ab Dienstag einzustellen außer Maßnahmen der beruflichen Aus- und Fortbildung.

Auch wenn der Inzidenzwert von 200 in der Stadt Coburg noch nicht erreicht ist, ist an allen weiterführenden und beruflichen Schulen ab der Jahrgangsstufe 8 ein Mindestabstand von 1,5 Metern Pflicht. Sollte dieser Abstand nicht eingehalten werden können, kommt es zum Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht mit geteilten Lerngruppen. Ausgenommen von dieser Regelung sind Abschlussklassen aller Schularten. Lehrer und Schüler wurden bereits am Montag informiert.

Auch wenn der Inzidenzwert der Stadt Coburg 200 (noch) nicht erreicht, wendet die Stadt hier die gleichen Regelungen wie der Landkreis (Inzidenzwert über 200) an, da viele Landkreisschülerinnen und -schüler die Schulen in der Stadt besuchen und hier ein gemeinsames Vorgehen sinnvoll ist.

Musikschulen und Fahrschulen in der Stadt Coburg können weiterhin geöffnet bleiben, bis der Inzidenzwert von 200 erreicht wird. Auch auf dem Wochenmarkt bestehen bis zum Erreichen der 200er-Marke keine zusätzlichen Einschränkungen.

Schon ab sofort gilt auf Parkplätzen von Groß- und Einzelhandelsgeschäften die Maskenpflicht.

***
Stadt Coburg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt