Bayreuth – „Mit Tränen höchsten Entzückens!“ am Dienstag, 25. August

Bayern24-Franken-Tageblatt - Nachrichten aus BayreuthBAYREUTH – Der bekannte Dramaturg Claus J. Frankl lädt in Kooperation mit dem Kulturamt der Stadt Bayreuth am Dienstag, 25. August, zu einer Erinnerung mit Musik an den Wagner-Mäzen König Ludwig II. von Bayern in die Black Box des RW21 ein. Die Veranstaltung unter dem Titel „Zum 175. Geburtstag von König Ludwig II. von Bayern: Mit Tränen höchsten Entzückens!“ findet von 11 bis 12.30 Uhr statt und wird am gleichen Tag von 14.30 Uhr bis 16 Uhr wiederholt. Wegen der reduzierten Platzkapazität ist eine Voranmeldung unter der Telefonnummer 0921 / 50 70 38 – 30 oder per Mail stadtbibliothek@stadt.bayreuth.de erforderlich. Der Eintritt ist frei. Besucher der Veranstaltung werden gebeten, den üblichen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

Im „Tannhäuser“-Jahr 1845 kam Ludwig zur Welt. Er holte Richard Wagner nach Bayern, ermöglichte Uraufführungen und unterstützte die Festspiel-Idee. An seine Bayreuth-Besuche sei ebenso erinnert wie an den weniger bekannten Brief-Wechsel zwischen Cosima Wagner und dem König sowie an eine erstaunliche Würdigung des „anderen“ Sachsen Karl May, der 1886 seinen Kolportage-Roman „Der Weg zum Glück“ über Ludwig II. von Bayern ersann. Die ebenso amüsante wie aufschlussreiche Zeitreise findet direkt am Ludwig-Geburtstag statt, in der Festspielstadt, die ihm so viel zu verdanken hat, gerade in einem Sommer, in dem die Wagner-Festspiele so schmerzlich vermisst werden! Es erklingt Musik von Richard Wagner und Peter Tschaikowsky sowie von Siegfried Wagner, dessen Pate der Bayern-König war. Sie alle verbindet die Liebe zu den – Schwänen!

***
Stadt Bayreuth

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt