Würzburg – Versuchter Trickbetrug in Lebensmittelmarkt in der Eichhornstraße

Aufmerksamer Angestellter lässt sich nicht täuschen

News-24-Franken - Würzburg - AktuellWÜRZBURG / INNENSTADT – Trickbetrug in Lebensmittelmarkt: Ein Mann hatte am späten Donnerstagnachmittag an der Kasse eines Lebensmittelmarktes versucht, einen Verkäufer zu täuschen. Mittels der bekannten Geldwechselmasche wollte er dem Angestellten offenbar mehrere Geldscheine entwenden. Der Verkäufer bemerkte jedoch den Schwindel und holte sich die Scheine zurück. Der Mann war in Begleitung einer Frau. Ein dritter Unbekannter hatte vor dem Verbrauchermarkt gewartet. Die Kripo Würzburg ermittelt jetzt wegen versuchten Betrugs.

Gegen 16:35 Uhr war ein Pärchen in den Lebensmittelmarkt in der Eichhornstraße gekommen. Der Mann wollte dann an der Backwarenkasse drei 20-Euro-Scheine in einen 50-Euro-Schein gewechselt haben. Hierzu beharrte er auf einen „schönen“ Schein und versuchte offenbar, so den Verkäufer aus dem Konzept zu bringen. Als der Unbekannte dann unvermittelt nach einem 50-Euro-Schein griff, zögerte der Angestellte nicht lange und holte sich diesen zurück. Auch bemerkte er weitere 50-Euro-Scheine im Jackenärmel des Mannes und nahm auch diese wieder an sich. Das Pärchen entfernte sich daraufhin mit den drei 20-Euro-Scheinen.

Im Außenbereich konnte der Verkäufer noch einen dritten Unbekannten beobachten, der dem Anschein nach auf das Pärchen gewartet hatte. In der Kolpingstraße am Kolpinghaus trennten sich das Pärchen und der 3. Unbekannte wieder.

Das Paar kann wie folgt beschrieben werden:

Mann: Ca. 30 Jahre alt, 180 cm groß, trug dunklen Mantel und eine Schildmütze, Tätowierung am Hals
Frau: trug silberne Jacke

Zeugen, denen das Pärchen ebenfalls aufgefallen ist und die Hinweise zur Identität der Personen geben können oder die weitere Angaben machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt