Würzburg – Balkonbrand in der Schwabenstraße – Fehlgeleitete Silvester-Rakete ursächlich?

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Würzburg -WÜRZBURG / LINDLEINSMÜHLE – In der Silvesternacht ist auf einem Balkon eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Aktuell deutet vieles darauf hin, dass eine fehlgeleitete Silvester-Rakete brandursächlich war. Die Kripo Würzburg ermittelt.

Gegen 03.15 Uhr stand der Balkon des Wohnhauses in der Schwabenstraße im Vollbrand. Die Berufsfeuerwehr Würzburg war rasch vor Ort. Sie hatte den Brand schnell im Griff, sodass ein Ausbreiten der Flammen verhindert werden konnte. Wie das Feuer entstanden war, war zunächst unklar. Die Kripo Würzburg übernahm die weiteren Ermittlungen zur Brandursache.

Nach einer Begutachtung des Brandortes am Dienstag gehen die Ermittler davon aus, dass das Feuer aller Wahrscheinlichkeit nach durch eine fehlgeleitete Silvester-Rakete ausgelöst wurde.

Die Person, die die Rakete gezündet hat, ist bislang noch unbekannt. Wer in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 in Verbindung zu setzen.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.