Typischer Wintertag im Freistaat: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 04.03.2016

Neues-Franken-Tageblatt - Wetterbericht für Franken und Bayern - Aktuell -Franken / Bayern – Der aktuelle Wetterbericht: Zunächst gebietsweise Glätte durch überfrorene Nässe, an den Alpen wegen Schnee. Tagsüber in Südbayern zeitweise Sonne, im Norden stark bewölkt.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag und am Nachmittag zeigt sich vor allem Süden für längere Zeit die Sonne, besonders zwischen Alpen und Bayerischem Wald. Im Norden ist es stark bewölkt und in Unterfranken setzt im Laufe des späten Nachmittags und am Abend Regen ein. Die Schneefallgrenze liegt bei etwa 800 m. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 Grad am Fichtelgebirge und 10 Grad im Alpenvorland. Der Wind weht meist schwach bis mäßig, teilweise frisch aus Südost. An den Alpen wird es zunehmend föhnig, zum Abend hin können in Föhntälern starke Böen aus Süd auftreten.

In der Nacht zum Samstag fällt zwischen der Rhön und der oberen Donau zeitweise Regen, östlich und südlich davon bleibt es trocken. Die Luft kühlt sich auf 4 Grad am Untermain und bis -4 Grad in den Tälern des Bayerwaldes und am östlichen Alpenrand ab. In höheren Lagen der Rhön kann es glatt werden. In Föhntälern werden starke bis stürmische Böen aus Süd auftreten.

Wetterlage:

Zunächst herrscht Zwischenhocheinfluss, ehe am späten Nachmittag die Ausläufer eines Tiefs mit Kern über England auf den Westen Bayerns übergreifen. An den Alpen kommt ab dem Abend zunehmend Föhn auf.

Heute Vormittag tritt bei leichtem FROST gebietsweise GLÄTTE durch überfrorene Nässe, an den Alpen durch gefallenen Schnee auf. Ab dem Nachmittag sind in den Kammlagen der Rhön sowie auf exponierten Alpengipfeln Böen um 70 km/h aus Süd möglich.

In der Nacht zum Samstag kommt es wieder zu leichtem FROST sowie örtlich zu GLÄTTE durch überfrorene Nässe. In den höchsten Lagen der Rhön kann geringer SCHNEE fallen. In den Hochlagen treten zunehmend STURMBÖEN um 85 km/h aus Süd auf, in exponierten Gipfellagen sind SCHWERE STURMBÖEN um 100 km/h möglich. In den Föhntälern sind es STARKE bis STÜRMISCHE BÖEN um 65 km/h.

Vorhersage – morgen:

Am Samstag fällt in der Westhälfte gelegentlich Regen, oberhalb etwa 800 m Schnee, im Allgäu kann es auch kräftiger schneien. Nach Osten zu bleibt es trocken und am östlichen Alpenrand föhnig, dazu scheint hier auch zeitweise die Sonne. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 Grad im Allgäu und 13 Grad in Niederbayern, am östlichen Alpenrand sind bis zu 15 Grad möglich. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen ab und an frisch aus West. In Föhntälern an den Alpen gibt es stürmische Böen aus Süd.

In der Nacht zum Sonntag regnet es gebietsweise, die Schneefallgrenze sinkt auf etwa 500 m. An den Alpen schneit es etwas kräftiger. Die Temperatur sinkt auf +3 Grad in Niederbayern bis -3 Grad im Oberallgäu. Dabei gibt es bevorzugt in höheren Lagen Glätte durch Schneematsch, überfrierende Nässe, im Bergland durch Schnee.

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt