SCHWEINFURT – Nach vermeintlichen Hebelspuren an Mehrfamilienhaus am Finkenweg – Kripo kann versuchten Einbruch ausschließen

News-24 - Today - Franken - Schweinfurt - Aktuell -SCHWEINFURT – Nachdem in einem Mehrfamilienhaus im Schweinfurter Finkenweg an mehreren Türen verdächtige Beschädigungen festgestellt worden waren, kann die Kripo Schweinfurt nun Entwarnung geben: Es handelt sich nicht um Einbruchspuren.

Am Freitag, den 20.01.2017 hatten Anwohner in dem Mehrfamilienhaus die ersten verdächtigen Beschädigungen an einer Wohnungstüre festgestellt. Eine Überprüfung der Türen im Treppenhaus brachte weitere Schäden zum Vorschein. Wegen des Verdachtes des versuchten Einbruchs im Zeitraum zwischen Donnerstag, 18:00 Uhr, und Freitag, 11:00 Uhr, wurde die Polizei verständigt (wir berichteten).

Zwischenzeitlich hat die Kriminalpolizei die verdächtigen Beschädigungen überprüft, miteinander verglichen und ausgewertet. Bei allen Spuren handelte es sich offenbar um Abnutzungen und ältere Beschädigungen, die auf Grund von Lage, Tiefe und Art z.B. von Umzügen stammen könnten. Auch Übereinstimmungen in den Spurenbildern wurden nicht gefunden.

Die Kriminalpolizei geht nicht von versuchten Einbrüchen in die Wohnungen des Mehrfamilienhauses im Finkenweg aus. Anwohner werden aber natürlich weiterhin gebeten, verdächtige Wahrnehmungen an die Polizei zu melden.

***
Text: Polizei Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.