Helmstadt – Mit gestohlenem X6 auf Autobahn unterwegs – Zwei Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Gemeinsame Presseerklärung des Polizeipräsidiums Unterfranken und der Staatsanwaltschaft Würzburg vom 11.08.2016

News-24 - Franken - Helmstadt - Aktuell -HELMSTADT, LKR. WÜRZBURG – Autobahnfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried haben am späten Mittwochabend auf der A3 einen gestohlenen BMW X6 aus dem Verkehr gezogen. Die beiden Insassen wurden vorläufig festgenommen. Im Laufe des Donnerstags wird das Duo dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht vorgeführt.

Gegen 22.15 Uhr war der BMW mit rumänischen Kennzeichen auf der Autobahn in Richtung Nürnberg unterwegs und ins Visier der Verkehrspolizisten geraten. Die Beamten stoppten das Fahrzeug auf dem Parkplatz Fronberg. Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug offenbar bereits am Sonntag in Belgien gestohlen worden. Die Beamten nahmen die beiden Insassen im Alter von 27 und 31 Jahren vorläufig fest und stellten den Pkw im Wert von etwa 30.000 Euro sicher. Die Nacht zum Donnerstag verbrachten die Tatverdächtigen, die in Deutschland keinen festen Wohnsitz haben, in einem Haftraum der Dienststelle.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg werden die Festgenommenen im Laufe des Donnerstags dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg vorgeführt. Dann wird sich entscheiden, ob gegen die Tatverdächtigen Haftbefehl erlassen wird.

Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Würzburg in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Würzburg geführt.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.