ERKHEIM – 18-Jährige hatte keine Chance: Tödlicher Verkehrsunfall

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - Bayern -ERKHEIM. Lkr. Unterallgäu – Am Samstag, um 14.30 h, ereignete sich auf der Kreisstraße, MN 37, Erkheim – Kammlach, ein tödlicher Verkehrsunfall.

Eine 18-Jährige wollte mit dem PKW, Renault, von Erkheim, Sontheimer Straße, kommend auf die bevorrechtigte Kreisstraße nach links einbiegen.

Dort kollidierte sie mit dem PKW, Peugeot, eines 19-Jährigen, der die Kreisstraße von Kammlach kommend befahren hatte. Die 18-Jährige wurde eingeklemmt, da der Zusammenstoß auf der Fahrerseite stattgefunden hat; sie musste von der Feuerwehr befreit werden.

Auf Grund der Schwere der Verletzungen verstarb die 18-Jährige noch am Unfallort. Der 19-jährige Peugeot-Fahrer wurde bei dem Unfall leichtverletzt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.

Die Unfallstelle war für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge bis gegen 18.00 h gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Erkheim mit rund 30 Kräften unterstützte bei der Absperrung und der örtlichen Umleitung.

Die tödlich Verunglückte stammt aus dem Landkreis Unterallgäu.

***
(PP SWS)

 

Kommentare sind geschlossen.