EBERSDORF – Betrug: Hilfsbereitschaft schamlos ausgenutzt

Polizei-im-Einsatz-EBERSDORF, LKR. COBURG – Die Hilfsbereitschaft eines 71-Jährigen nutzte am Sonntag ein mutmaßlich bulgarischer Verkehrsteilnehmer schamlos aus. Er täuschte sein Gegenüber mit ausländischen Devisen.

Der Senior befuhr zur Mittagszeit mit seinem Fahrzeug die B303 im Bereich Ebersdorf. Am rechten Fahrbahnrand bemerkte er ein, mit eingeschalteter Warnblickanlage stehendes, Auto. Der Mann hielt an und fragte, ob er helfen könne. Der andere Verkehrsteilnehmer gab an Bulgare zu sein und nur noch bulgarische Lews zu besitzen.

Da er mit diesen an der Tankstelle nicht bezahlten könne, bot er an zu tauschen. Er zeigte dem hilfsbereiten Mann einen vermeintlichen 100 Lew Schein und erklärte, dass dieser 18 Euro wert sei. Der 71-Jährige gab ihm daraufhin 35 Euro und erhielt im Gegenzug den gezeigten Schein.

Als er am Montag zur Bank ging um den Schein umzutauschen, erklärte man ihm, dass es sich tatsächlich um serbische Dinar im Wert von unter einem Euro handelt. Der Betrüger war zu diesem Zeitpunkt bereits über alle Berge. Die Coburger Polizei ermittelt wegen Betrugs.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.