Der Himmelt weint: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 25.03.2016

Neues-Franken-Tageblatt - Wetterbericht für Franken und Bayern - Aktuell -Franken / Bayern – Der Wetterbericht am Karfreitag: Von Westen her Regen, nur in Hochlagen Schnee.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag schließen sich die letzten Wolkenlücken im Südosten. Leichter Regen weitet sich im Laufe des Vormittages vom nördlichen Franken nach Südosten aus und erreicht in den Mittagsstunden den Alpenrand und Bayerwald, am Nachmittag den unteren Inn.

Dann regnet es gebietsweise länger anhaltend. Schneeregen und Schnee fällt in den Mittelgebirgen oberhalb 800 bis 900 m, an den Alpen zunächst oberhalb 1200 m. Zum Abend sinkt dort die Schneefallgrenze gegen 1000 m. Die Maxima der Temperatur liegen zwischen 5 Grad im Frankenwald und 10 Grad an der Salzach. Der Wind weht schwach, am Nachmittag mäßig, in Böen ab und an frisch aus Südwest bis West. Auf den Alpengipfeln treten am Nachmittag zeitweise Sturmböen auf.

In der Nacht zum Samstag fällt verbreitet, südlich der Donau gebietsweise länger anhaltender und kräftiger Regen. Oberhalb etwa 900 m schneit es. In der zweiten Nachthälfte lässt der Niederschlag im westlichen Franken nach und die Wolken lockern dort ab und zu auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 4 Grad am unteren Inn und 0 Grad in einigen Alpentälern und in der Rhön.

Wetterlage:

Heute überquert das Frontensystem eines Tiefs bei Island Bayern. Am Karsamstag gelangt bei leichtem Zwischenhocheinfluss etwas mildere Luft zu uns.

Heute gibt es am frühen Vormittag in den Alpen und in den östlichen Mittelgebirgen vereinzelt leichten FROST bis -2 Grad.

In den nördlichen und östlichen Mittelgebirgen oberhalb von 900 m ist heute GLÄTTE durch Schneematsch, im Bayerwald durch 1 bis 5 cm NEUSCHNEE möglich. In den Alpen setzt am Mittag oberhalb von 1200 m Schneefall ein. Am Abend und in der Nacht zum Karsamstag sinkt die Schneefallgrenze von Westen her auf etwa 1000 m. In Lagen darüber können bis Samstagmittag verbreitet 10 bis 20 cm NEUSCHNEE fallen. In Weststaulagen vor allem in den Allgäuer und Chiemgauer Alpen sind örtlich auch bis zu 30 cm NEUSCHNEE möglich. Im Bayerwald sind in Lagen oberhalb 900 bis 1000 m bis Samstagfrüh weitere 5 bis 10 cm NEUSCHNEE zu erwarten.

Ab heute Nachmittag treten im westlichen Alpengebiet in Gipfellagen zunehmend STURMBÖEN bis 85 km/h aus West auf, im östlichen Alpengebiet STÜRMISCHE BÖEN bis 70 km/h. Am Samstagvormittag lässt der Wind in den Höhenlagen wieder nach.

Auch im westlichen Alpenvorland frischt heute Nachmittag und Abend der Südwestwind vorübergehend böig auf, bleibt aber voraussichtlich unter den Warnschwellen.

Ansonsten sind heute und in der kommenden Nacht im Flachland keine warnwürdigen Wetterereignisse zu erwarten.

Vorhersage – morgen:

Am Karsamstag fällt zunächst noch zwischen dem Oberpfälzer Wald und dem Werdenfelser Land gebietsweise Regen, im Bayerwald und in den Alpen oberhalb 1000 bis 1200 m Schnee. Am Nachmittag ziehen die Niederschläge nach Südosten ab. Von Frankenhöhe und Iller her zeigt sich dann häufiger Sonne. Die Nachmittagswerte liegen zwischen 9 Grad im östlichen Bergland und bis zu 16 Grad am unteren Main. Der Wind weht schwach bis mäßig und dreht von West auf Südost.

In der Nacht zum Sonntag klart es oft auf und es ist zunächst bayernweit trocken. Stellenweise kann sich Nebel bilden. In der zweiten Nachthälfte ziehen in Unterfranken wieder Wolkenfelder auf. Die Luft kühlt auf +4 bis -4 Grad ab.

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt