BAD NEUSTADT – In zwei Postzentren eingebrochen – Tresor aufgeflext – Kripo ermittelt

News-24.bayern - Regionales aus Unterfranken - Aktuell -BAD NEUSTADT UND HAMMELBURG – In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sind Unbekannte in zwei Postzentren eingebrochen. In einem Fall öffneten die Täter mit einem Trennschleifer einen Tresor und flüchteten mit Bargeld in noch unbekannter Höhe. Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft jetzt auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

In der Zeit zwischen Donnerstag, 21:15 Uhr, und Freitag, 03:45 Uhr, waren die Einbrecher gewaltsam über ein Fenster in das Gebäude in der Meininger Straße von Bad Neustadt eingedrungen. Im Inneren brachen sie mehrere Fächer eines Metallregals auf. Auch ein Tresor wurde im Rahmen der Beutesuche aufgeflext. Offensichtlich hatten es die Einbrecher gezielt auf Bargeld abgesehen. Der Beuteschaden steht bislang noch nicht fest. Der Sachschaden schlägt mit mehreren tausend Euro zu Buche.

Ein weiterer Einbruch in ein Postzentrum hat sich in der Zeit von Donnerstag, 18:00 Uhr, bis Freitag, 06:00 Uhr, in der Hammelburger Bahnhofstraße abgespielt. Nachdem die Täter ein Fenster aufgehebelt hatten, durchsuchten sie die Büros nach Braubarem. Mit Bargeld in Höhe von mehreren hundert Euro machten sie sich unerkannt aus dem Staub. Der Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Die Kriminalpolizei Schweinfurt hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft jetzt auch einen möglichen Tatzusammenhang der beiden Einbrüche. Der Sachbearbeiter hofft jetzt auch auf Zeugenhinweise. Wer verdächtige Fahrzeuge oder Personen bemerkt hat, wird gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 zu melden.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt