WEIßENSTADT – Jackpot: Mit 159 Sachen durch die Torfmoorhölle

Franken-Tageblatt - Polizei-News - OberfrankenWEIßENSTADT, LKR. WUNSIEDEL – Trauriger Rekordhalter war ein Fahrzeugführer aus Bayreuth, als er am Sonntagnachmittag mit 159 Stundenkilometern bei erlaubten 80 durch eine Kontrollstelle fuhr.

Am Sonntagnachmittag führte die Polizei Geschwindigkeitsüberwachungen im Bereich der Torfmoorhölle durch.

An die erlaubten 80 Stundenkilometer hielten sich nicht alle Fahrzeugführer. Insgesamt 47 relevante Verstöße registrierten die Beamten hierbei, 24 davon bekommen sogar einen Bußgeldbescheid, wovon wiederum fünf Fahrzeugführer ein Fahrverbot erwartet. Für einen traurigen Spitzenwert sorgte ein Autofahrer aus Bayreuth: 159 Stundenkilometer maßen die Ordnungshüter bei ihm, als er den mit 80 Stundenkilometern begrenzten Bereich passierte.

Der aktuelle Bußgeldkatalog sieht hierfür ein Bußgeld von 600 Euro und ein dreimonatiges Fahrverbot vor.

***
Polizei Oberfranken

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt