Straubing – Corona in Niederbayern – Rückblick der Polizei über die vergangene Woche

Franken-Tageblatt - Polizei-News - Niederbayern - 2020STRAUBING – Die letzte Woche und das zurückliegende Wochenende verliefen aus polizeilicher Sicht ruhig. In mehreren Städten in Niederbayern wurden am Wochenende Versammlungen in Zusammenhang mit der Coronapandemie durchgeführt.

Am Samstag wurden in Landshut, Passau und Straubing Versammlungen in Zusammenhang mit der Coronapandemie abgehalten. Die Versammlungen verliefen aus Sicht der Polizei problemlos. Die niederbayerische Polizei wird auch weiterhin Versammlungen in Zusammenhang mit der Coronapandemie begleiten. Die Polizeikräfte werden durch ein situationsangepasstes Einsatzverhalten sowohl das Recht auf Versammlungsfreiheit als auch den Schutz vor Corona-Infektionen bestmöglich in Einklang bringen.

Die niederbayerische Polizei hat zur Überwachung der Allgemeinverfügung von Dienstag, 02.06.2020, 06.00 Uhr, bis heute, Montag, 08.06.2020, 06.00 Uhr, über 4.000 Kontrollen in Zusammenhang mit den Beschränkungen durch die Coronapandemie durchgeführt. Es wurden 135 Anzeigen aufgenommen, der Schwerpunkt der Anzeigen lag auch in diesem Zeitraum wieder bei Verstößen gegen die Kontaktbeschränkungen.

Die Polizei setzt ihre Kontrollen zur Überwachung der Allgemeinverfügung weiterhin mit Augenmaß fort. Die Kontrollen dienen nach wie vor primär der Vermeidung von Gruppenbildungen, da hier das Infektionsrisiko am Höchsten ist. Die Polizei vertraut weiterhin auf das Verantwortungsbewusstsein der niederbayerischen Bürgerinnen und Bürger. Teilnehmer einer Demonstration werden gebeten, die Auflagen zu beachten und insbesondere den geforderten Abstand einzuhalten.

Unter
• www.stmi.bayern.de/miniwebs/coronavirus/faq/index.php (link siehe unten)

können Sie sich weiterhin zu aktuellen Fragen rund um die Allgemeinverfügung informieren. Die dort bereitgestellten Antworten werden regelmäßig aktualisiert. Bitte behalten Sie die aktuelle Regelungslage stets im Blick.

****
Polizeipräsidium Niederbayern

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt