BKK Verwaltungsrat konstituiert sich neu – Selbstverwaltung der Betriebskrankenkassen (BKK) in Bayern

BKK Verwaltungsrat konstituiert sich neuSelbstverwaltung der Betriebskrankenkassen (BKK) in Bayern.

Bayern24-Franken-Tageblatt - Nachrichten Aktuell -.jpg

München (ots) – Der Verwaltungsrat des BKK Landesverbandes Bayern, das oberste Beschlussgremium der Selbstverwaltung von Versicherten und Arbeitgebern, hat sich am Mittwoch (13. März 2024) in München in neuer Zusammensetzung konstituiert. Auf Arbeitgeberseite wurde Dr. Mark Reinisch als alternierender Vorsitzender bestätigt. Als Vertreter der Versicherten nimmt Jörg Schlagbauer weiterhin das Amt des alternierenden Vorsitzenden wahr. Die beiden Vorsitzenden dankten den ausgeschiedenen Mitgliedern für ihr sozialpolitisches Engagement in der betrieblichen und gesetzlichen Krankenversicherung und begrüßten die neuen Vertreterinnen und Vertreter der Selbstverwaltung.

In seiner ersten Sitzung bezog der Verwaltungsrat des BKK Landesverbandes Bayern öffentlich Stellung zu den gesundheitspolitischen Herausforderungen und forderte den Gesetzgeber auf, Arbeitnehmern und Arbeitgebern nicht immer neue Leistungsversprechen und gesamtgesellschaftliche Aufgaben aufzubürden.

Dr. Mark Reinisch: „Der Staat muss endlich seiner gesamtgesellschaftlichen Verpflichtung nachkommen und die Versicherungsbeiträge für Bürgergeldempfänger kostendeckend übernehmen.“

Jörg Schlagbauer: „Die Zusatzbeiträge zur Krankenversicherung drohen zu einer Belastung für alle zu werden. Der Bundesgesundheitsminister muss dringend gegensteuern, damit die Solidargemeinschaft der gesetzlichen Krankenversicherung auch für alle bezahlbar bleibt.“

Der ehrenamtliche Verwaltungsrat setzt sich aus 24 ordentlichen Arbeitgeber- und Versichertenvertretern sowie 21 stellvertretenden Mitgliedern zusammen. Davon sind insgesamt 19 weiblich, eine deutliche Steigerung gegenüber der letzten Amtsperiode. Das Gremium vertritt die Interessen der 16 Betriebskrankenkassen (BKK) mit Sitz in Bayern, die zusammen rund 3,4 Millionen Versicherte zählen. Den jährlich wechselnden Vorsitz hat derzeit Dr. Mark Reinisch, im Hauptberuf Direktor und Bereichsleiter Personal, Infrastruktur und Rechnungswesen beim Sparkassenverband Bayern, inne. Dr. Reinisch ist über den Verwaltungsratsvorsitz bei der BKK VerbundPlus seit 2009 in der Selbstverwaltung des BKK Landesverbandes Bayern aktiv. Jörg Schlagbauer, hauptberuflich Gesamtbetriebsratsvorsitzender und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der Audi AG, ist seit 2010 als Vorsitzender in der Selbstverwaltung der Audi BKK aktiv und hat dieses Amt seit 2012 auch beim BKK Landesverband Bayern inne.

Der BKK Landesverband Bayern vertritt als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Interessen der Betriebskrankenkassen und ihrer Versicherten in Bayern. Aktuell zählt der BKK Landesverband Bayern 16 Betriebskrankenkassen als Mitglieder mit rund 3,4 Millionen Versicherten (Kassensitz). In Bayern selbst leben über 2,5 Millionen Menschen, die bei einer Betriebskrankenkasse (BKK) versichert sind. Damit verfügen die Betriebskrankenkassen im Freistaat über einen GKV-Marktanteil von rund 22 Prozent.

***
Text BKK BKK Verwaltungsrat konstituiert sich neu – Selbstverwaltung der Betriebskrankenkassen (BKK) in Bayern: Manuela Osterloh, Pressesprecherin BKK Landesverband Bayern

World-Of-Karaoke-Playbacks-Kaufen-519-1

Autor: Redaktion Franken-Tageblatt