Bayreuth – Stadt entwickelt neue Nutzungsmöglichkeiten für leerstehenden Baumarkt an der Bernecker Straße/Königsbergstraße

Bebauungsplanverfahren für ein Sondergebiet „Großflächiger Einzelhandel“ an der Bernecker Straße/Königsbergstraße.

Bayern24-Franken-Tageblatt - Nachrichten aus BayreuthBAYREUTH – Beim Planungsamt der Stadt liegt ab Montag, 15. Juni, der Bebauungsplanentwurf für ein Sondergebiet für großflächigen Einzelhandel an der Bernecker Straße/Königsbergstraße öffentlich aus. Die Planunterlagen können bis einschließlich 22. Juli im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, 9. Obergeschoss (Öffentliche Planauflage) während der allgemeinen Dienststunden (Montag, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 16 Uhr, Mittwoch von 8 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 12 Uhr) eingesehen werden. Sie stehen während der Auslegungsfrist auch online auf der Homepage der Stadt unter www.bayreuth.de (Rathaus, Bürgerservice > Planen, Bauen) zur Verfügung.

Der Baumarkt in der Königsbergstraße im Stadtteil St. Georgen steht seit geraumer Zeit leer. In der Vergangenheit hatten sich bereits einige Betreiber erfolglos an diesem Standort versucht. Eine weitere Nutzung als Baumarkt erscheint daher nicht zukunftsfähig. Um einen langfristigen Leerstand an dieser exponierten Stelle im Stadtgebiet zu vermeiden, sollen neben dem klassischen Baumarktsortiment zukünftig auch alle anderen, hier städtebaulich verträglichen nicht zentren-/innenstadtrelevanten Sortimente verkauft werden können. Da jedoch der aktuell gültige Bebauungsplan explizit nur den Verkauf von Baumarktkernsortiment und branchentypischem Randsortiment zulässt, sind die planungsrechtlichen Vorgaben zu modifizieren.

Dieses Konzept entspricht auch den Empfehlungen der vom Stadtrat beschlossenen Teilfortschreibung des Städtebaulichen Einzelhandelsentwicklungskonzeptes (SEEK) für Bayreuth. Der Ferienausschuss des Stadtrats hat in seiner Sitzung Ende April den vorliegenden Planungen zugestimmt und die weiteren planungsrechtlichen Schritte beschlossen.

Während der Auslegungsfrist besteht die Gelegenheit, sich zur Planung zu äußern und sie zu erörtern. Gerne können Fragen telefonisch oder per Mail gestellt werden. Wenn eine persönliche Einsichtnahme und Erörterung der Planung gewünscht wird, wird um die Vereinbarung eines Termins unter der Telefonnummer 0921/25-1660 gebeten. Die Mitarbeiter*innen des Stadtplanungsamtes stehen für Auskünfte montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr und bei Bedarf nachmittags zur Verfügung.

***
Stadt Bayreuth

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt