Bamberg – Coronavirus: Betreuung der Kinder systemrelevanter Berufsgruppen wird gewährleistet

Schulen und Kindertageseinrichtungen koordinieren den Notdienst in Stadt und Landkreis Bamberg Hotline des Gesundheitsamtes ist auch am Wochenende erreichbar Linienverkehre verkehren zunächst bis Mittwoch nach Fahrplan.

Franken-Bayern-Info-Stadt-News-Bamberg-Bamberg – „Die Schulen und Kindertagesstätten werden ab Montag die Betreuung der Kinder systemrelevanten Berufsgruppen in Stadt und Landkreis Bamberg sicherstellen.“ Dieses Ergebnis erarbeiteten Landrat Johann Kalb und Oberbürgermeister Andreas Starke am Freitagvormittag in einer kurzfristig zusammengerufenen Konferenz mit rund 100 Vertretern der Einrichtungen und Träger. Kurz zuvor hatte Ministerpräsident Markus Söder bekannt gegeben, dass der Freistaat Bayern Schulen und Kindertagesstätten ab Montag schließen wird.

„Im Landkreis wird es pro Gemeinde jeweils ein Angebot für Kindertageseinrichtungen und für Schulen geben“, vereinbarte Landrat Johann Kalb mit den Vertretern der Kommunen. Die Gemeinden werden noch am Freitag das Angebot verschiedener Träger koordinieren und alle betroffenen Eltern informieren.

„Wir werden zunächst den Bedarf ermitteln“, so Oberbürgermeister Andreas Starke für die Stadt Bamberg. Am Montag wird jede Einrichtung in der Stadt Bamberg eine Notgruppe für die Kinder systemrelevanter Elternteile bis zur sechsten Jahrgangsstufe anbieten.

Nachdem das Anrufaufkommen deutlich gestiegen ist, hat Landrat Johann Kalb angeordnet, die Hotline des Fachbereiches Gesundheitswesen auch an diesem Wochenende zu schalten. Am Samstag und am Sonntag sind die Ansprechpartner von 10 bis 14 Uhr zu erreichen (0951/85-9700). Außerhalb dieser Zeiten kann der ärztliche Bereitschaftsdienst 116117 und die Corona-Hotline des Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit unter der Nummer 09131/6808-5101 kontaktiert werden.

Die Linienverkehre des ÖPNV verkehren am Montag bis Mittwoch nach Fahrplan. In dieser Zeit wird der Bedarf ermittelt. Am Mittwoch wird das weitere Vorgehen mit den Verkehrsunternehmen besprochen. Private Förderschulen Montag bis Mittwoch kein Schülerverkehr. In der Zeit wird der Bedarf geklärt.

Systemkritische Berufe sind so definiert: Mitarbeiter der Gesundheitsversorgung, der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz) und der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikations-dienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung).

***
Landratsamt Bamberg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt