Amberg – KoJAs und Jugendringe stellen aktualisierte Arbeitshilfe zur Verfügung – Unterstützung bei der Erstellung von Hygiene- und Schutzkonzepten

Franken-Bayern-Info-Stadt-News-Amberg-Amberg – Die Kommunale Jugendarbeit Amberg und Amberg-Sulzbach sowie die Jugendringe von Stadt und Landkreis haben ihre Arbeitshilfe für die Erstellung von Hygiene- und Schutzkonzepten in der Kinder- und Jugendarbeit sowie weitere Informationen aktualisiert und stellen diese Interessierten kostenlos zur Verfügung.

Die Arbeitshilfe wurde auf Grundlage der Empfehlungen des Bayerischen Jugendrings sowie der Achten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (Stand 30.10.2020) überarbeitet und soll Verantwortliche unterstützen. Neben der Arbeitshilfe werden auch geeignete Vorlagen wie Hygienetipps, Aushänge, die Informationspflicht zur Datenerfassung inklusive der passenden Tabelle sowie eine Information für Eltern und Teilnehmende bereitgestellt.

Die Arbeitshilfe sowie weitere Informationen, stehen auf folgenden Internetseiten kostenlos zum Download zur Verfügung: https://jugendarbeit.amberg.de/corona, https://www.stadtjugendring-amberg.de/sites/service und https://koja-as.de/aktuelles.

Die verantwortlichen Mitarbeiterinnen aus der Jugendarbeit weisen in diesem Zusammenhang aber darauf hin, dass die Arbeitshilfe nur als Orientierung dienen kann. Für die Aktualität und Vollständigkeit ist daher jeder Verein, jeder Verband und jede Einrichtung der Jugendarbeit selbst verantwortlich. Aktuelle Regelungen bezüglich der Kinder- und Jugendarbeit können unter https://www.bjr.de/service/umgang-mit-corona-virus-sars-cov-2.html zu abgerufen werden.

Ziel der Arbeitshilfe ist es, den Haupt- und Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit ihre Aufgabe zu erleichtern und die damit verbundenen Hürden ein wenig zu reduzieren. Für Rückfragen und weitere Informationen stehen die im Konzept genannten Ansprechpartner gerne zur Verfügung.

***
Stadt Amberg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt