Wettervorhersage für Franken und ganz Bayern vom Samstag den 02.12.2017: Zieht euch warm an, bis -14 Grad erwartet

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Wettervorhersage - Aktuell -Franken / Bayern – Die aktuelle Wettervorhersage am Samstag: Anfangs gebietsweise gefrierender Nebel mit Glätte, verbreitet Frost. Tagsüber oberhalb 400 m Dauerfrost. Nachts mäßiger bis strenger Frost.

Vorhersage – heute:

Heute Früh gebietsweise Nebel und Hochnebel. Nach Nebelauflösung kommt zeitweise die Sonne zum Vorschein. An den Alpen bleibt es stark bewölkt. Im Süden herrscht verbreitet, im Norden gebietsweise leichter Dauerfrost um -1 Grad, am Untermain werden +2 Grad erreicht. Stellenweise tritt dabei Glätte auf. Der Wind weht überwiegend schwach aus Nordost, im Süden schwach bis mäßig mit einzelnen frischen Böen.

In der Nacht zum Sonntag zeigt sich der Himmel im Süden meist wolkig, im Norden oft klar. Gebietsweise entsteht Hochnebel. Die Luft kühlt ab auf -4 Grad am unteren Main und auf Werte um -10 Grad an den Alpen, bei Aufklaren über Schnee bis -14 Grad.

Wetterlage:

Die eingeflossene Luftmasse polaren Ursprungs gerät allmählich unter Hochdruckeinfluss.

Bis in den Vormittag örtlich Nebel mit Sichtweiten unter 150 m. Dort ist mit GLÄTTE durch Reif oder überfrierende Nässe zu rechnen. Verbreitet leichter bis mäßiger FROST. Tagsüber oberhalb etwa 400 m DAUERFROST.

In der Nacht zum Sonntag verbreitet mäßiger FROST bis -7 Grad, in Alpentälern STRENGER FROST bis -14 Grad.

Vorhersage – morgen:

Am Sonntag ziehen in Franken bereits am Vormittag dichtere Wolken auf, sonst scheint zunächst hier und da die Sonne. Am Nachmittag breiten sich die Wolken auch auf Südbayern aus, gleichzeitig setzt von Hessen her Schneefall ein. Dieser erfasst bis zum Abend das nördliche Schwaben und die Oberpfalz. Die Höchstwerte liegen zwischen -3 Grad am Alpenrand und +1 Grad am Untermain. Verbreitet tritt im Norden Glätte durch Schnee und Schneematsch auf. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südwest.

In der Nacht zum Montag erfasst der Schneefall auch den Süden Bayerns und die Alpen. Am unteren Main geht der Schnee in Regen oder Sprühregen über. Die Tiefstwerte liegen zwischen +1 Grad in Aschaffenburg und -7 Grad an den Alpen. Verbreitet entsteht Glätte durch Schnee und Schneematsch.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.