Überall gibt es Schnee: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 25.02.2016

Neues-Franken-Tageblatt - Wetterbericht für Franken und Bayern - Aktuell -Franken / Bayern – Der aktuelle Wetterbericht am Donnerstag: Vom allem südlich der Donau teils mäßiger Schneefall, mitunter auch Schneeregen, dabei Glätte.

Vorhersage – heute:

Heute früh und bis zum Mittag fällt vom südlichen Franken und der Oberpfalz bis zu den Alpen verbreitet Schnee, in tiefen Lagen zum Teil auch Schneeregen. Etwas kräftiger schneit es zu Mittag und am Nachmittag an den Alpen und im angrenzenden Vorland. Nachmittags klingen die Niederschläge an der Donau und nördlich davon ab. Zum Main hin zeigt sich ab und an die Sonne, länger in Unterfranken. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 Grad im Hofer Land und westlichen Alpenrand und 6 Grad am Untermain. Der Wind weht zeitweise mäßig, in Böen vorübergehend frisch aus Nordwest.

In der Nacht zum Freitag schneit es im Alpenvorland und an den Alpen noch zeitweise, in der zweiten Nachthälfte kaum noch. Zwischen Thüringer Wald und Donau gibt es größere Lücken zwischen den Wolken. Stellenweise kann sich Nebel bilden. Es kühlt auf -1 Grad am unteren Inn und bis -7 Grad in Oberfranken ab. An den Alpen gibt es Glätte durch Schnee, sonst stellenweise durch überfrierende Nässe.

Wetterlage:

Der Ausläufer eines Tiefs über Oberitalien beeinflusst vor allem den Süden Bayerns. Dabei hält die Zufuhr feuchtkalter Meeresluft zunächst an.

Heute fällt vom südlichen Franken und der Oberpfalz bis zu den Alpen verbreitet SCHNEE, in tieferen Lagen auch Schneeregen. Bis zum Abend werden im südlichen Franken, Niederbayern und der Oberpfalz 1 bis 5 cm, im östlichen Oberbayern zum Teil um 5 cm, in Schwaben und im westlichen Oberbayern zu dem bereits gefallenen SCHNEE nochmals bis 10 cm, örtlich Richtung Allgäu um 15 cm NEUSCHNEE erwartet. Es besteht Schneebruchgefahr. Besonders morgens besteht bei leichtem, im Norden Frankens vereinzelt mäßigem FROST auch abseits des Schneefalls stellenweise GLÄTTE durch überfrierende Nässe entstehen. Ferner treten auf den Alpengipfeln oberhalb etwa 2000 m BÖEN zwischen 65 und 80 km/h aus Südwest bis West auf.

In der Nacht zum Freitag fällt im Alpenvorland und besonders an den Alpen nochmals 1 bis 5 cm, stellenweise auch noch etwas mehr NEUSCNEE. Bei verbreitet leichtem bis mäßigem FROST im Alpenvorland und an den Alpen GLÄTTE durch Schnee, Schneematsch und überfrierende Nässe. Auf den Alpengipfeln lässt der Wind nach.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag zeigt sich die Sonne entlang der Donau häufiger, sonst wechseln sich Wolken und Sonnenschein ab. Es bleibt trocken und die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 2 Grad im Frankenwald und 7 Grad an der unteren Donau. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Samstag lockern die Wolken häufiger auf, später bildet sich stellenweise Nebel. Die Temperatur sinkt auf -2 bis -8 Grad, dabei ist es im Oberallgäu am kältesten. Vor allem an den Alpen gibt es Glätte durch überfrierende Nässe, sonst stellenweise durch Reif.

© DWD

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt