SCHWEINFURT – Verkehrsunfall bei Einsatzfahrt in der Niederwerrner Straße – Streifenwagen kollidiert mit Hauswand

Bayern24-FrankenTageblatt-Schweinfurt-SCHWEINFURT – Zu einem schweren Verkehrsunfall während einer Einsatzfahrt ist es am Samstagabend in der Niederwerrner Straße gekommen. Der Fahrer des Streifenwagens erlitt durch den Frontalzusammenstoß mit einer Hausmauer schwere Verletzungen und kam zusammen mit seinem leichter verletzten Beifahrer in ein Krankenhaus.

Auf dem Weg zu einem Einsatz befuhren die Beamten der Schweinfurter Polizei gegen 23:00 Uhr die Niederwerrner Straße mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn stadteinwärts. An der Kreuzung Neutorstaße wollte dem Sachstand nach der Fahrer eines Mercedes bei Grün zeigender Ampel nach links in die Niederwerrner Straße abbiegen.

Um einen Zusammenstoß mit dem Mercedes zu verhindern, wich der 29-jährige Fahrer des Streifenwagens nach rechts aus und kollidierte frontal mit einer Hausmauer. Um den Beamten besser aus dem Fahrzeug retten zu können, entfernte die Feuerwehr die B-Säule des BMWs. Sein 25-jähriger Kollege konnte selbstständig den Streifenwagen verlassen.

Beide kamen nach der medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst und einen Notarzt in umliegende Krankenhäuser. Am Sonntagvormittag konnte der Beifahrer bereits das Krankenhaus wieder verlassen. Eine Kollision zwischen dem Dienstfahrzeug und dem nach links abbiegenden Mercedes fand nicht statt.

Der entstandene Sachschaden dürfte im fünfstelligen Bereich liegen.

Die Unfallaufnahme, wie auch die weiteren Ermittlungen zum Unfallhergang, übernahm die Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.