Regensburg – Welterbe vor Ort

Neuer virtueller Stadtbummel beschäftigt sich mit „Hauskapellen des Regensburger Patriziats“.

welterbe-vor-ort

Welterbe vor Ort – (c) Stadt Regensburg

Regensburg – „Virtuell durchs Welterbe“ heißt es wieder bei der gemeinsamen Vortragsveranstaltung der Welterbekoordination und des Treffpunkts Seniorenbüros.

Am Donnerstag, 15. März, um 14.30 Uhr führt Brigitte Feiner ihre Gäste in die Welt der Regensburger Hauskapellen ein: Die Regensburger Oberschicht bestand vom späten 13. bis zum frühen 16. Jahrhundert aus etwa 70 hochvermögenden Familien, deren Namen sich zum Teil noch heute in den Regensburger Patrizierhäusern widerspiegeln: Gravenreuther, Runtinger, Dollinger, Auer, Thundorfer, Gumprecht und Kastenmayer. Im Erdgeschoss dieser Patriziertürme befand sich einst fast regelmäßig eine Hauskapelle, von denen ebenfalls noch eine große Anzahl erhalten geblieben ist. Diese einzigartigen Zeugnisse der Vergangenheit können bei diesem Virtuellen Stadtbummel erlebt werden.

Wann: 15. März 2018, 14.30 Uhr
Wo: Besucherzentrum Welterbe Konferenzraum, Kränchersaal
Dauer: circa 90 Minuten
Vortragsreihe: Virtuell durchs Welterbe

***
Stadt Regensburg

 

Kommentare sind geschlossen.