Regensburg – Tolle Halbzeitbilanz beim Stadtradeln 2020

Nach zwölf Tagen Stadtradeln blickt Regensburg auf ein stattliches Zwischenresultat:

Bayern24-Franken-Tageblatt - Nachrichten aus Regensburg -.jpgRegensburg – Am Mittwoch, 20. Mai 2020, hatten die Teilnehmenden bereits über 225 000 Kilometer erradelt. Damit liegt die Domstadt ungefähr auf dem Vorjahresniveau. Rund 2 000 Radelnde in 267 Teams haben damit der Umwelt 33 Tonnen CO2 erspart.

Die Klimaschutzaktion läuft in Regensburg noch bis Freitag, 29. Mai 2020. Das ist auch der letzte Tag, an dem sich Personen für die Aktion anmelden können. Oberbürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer ruft daher dazu auf, jetzt noch einem Team beizutreten oder einfach ein eigenes Team zu gründen. „Klimaschutz ist das entscheidende Thema für unsere Zukunft auf diesem Planeten. Aktionen wie das Stadtradeln zeigen, welch wichtigen Beitrag der Radverkehr für den Klimaschutz leistet. Darüber hinaus ist Radfahren die denkbar einfachste Möglichkeit, etwas für die Gesundheit und die Stärkung der Immunabwehr zu tun – und das ist aktuell wichtiger denn je.“

Unter allen aktiven Radfahrenden, die in den drei Wochen mehr als 10 Kilometer radeln, verlost die Stadt ein von Ruff-Cycles gestiftetes E-Bike im Wert von 2 500 Euro. Zudem warten u. a. noch Preise der Siemens-Betriebskrankenkasse. Die kostenlose Anmeldung ist unter www.stadtradeln.de möglich. Weitere Informationen zu der Aktion gibt es unter www.regensburg-radelt.de

***
Stadt Regensburg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt