Regensburg – Die Stadt Regensburg investiert in den Musikunterricht am Von-Müller-Gymnasium

011115musvmg001

Dr. Hermann Hage, Referent für Bildung, Sport und Freizeit, übergibt anlässlich eines Pausenkonzerts die neuen Musikinstrumente an die Schulleiterin, OStDin Sigrid Partenfelder, und die Fachschaft Musik – Bildnachweis: Von-Müller-Gymnasium

Regensburg – Mit dem musischen Zweig besitzt das Städtische Von-Müller-Gymnasium neben dem kostenlosen Angebot einer gebundenen Ganztagsschule ein weiteres Alleinstellungsmerkmal. Das Ganztagsangebot bietet musisch interessierten Schülerinnen und Schülern optimale Möglichkeiten, im Rahmen des Schulalltags ein Instrument erlernen zu können.

Die Stadt lässt sich dieses musische Profil ihres Gymnasiums durchaus etwas kosten. Bayernweit einmalig ist beispielsweise die Finanzierung einer Hochbegabtenklasse. Diese „Meisterklasse Klavier- und Kammermusik“ ist ein Aushängeschild der Schule und umrahmt auf sehr hohem Niveau viele städtische Veranstaltungen.

Die Stadt unterstützt ab diesem Schuljahr noch stärker den kostenfreien Instrumentalunterricht, indem sie zusätzlich dauerhaft 25 Instrumentalunterrichtsstunden finanziert. Die Schüler erhalten damit noch mehr Zeit für Ausbildung und Übung am gewählten Instrument.

Musisch begabte Schülerinnen und Schüler benötigen aber nicht nur mehr Zeit zum Üben, sondern auch entsprechend qualitativ hochwertige Instrumente. Auch hier hat die Stadt tief in die Kasse gegriffen und ihr Gymnasium aktuell mit Neuanschaffungen von Pauken, Blas- und Blechinstrumenten im Wert von 15 000 Euro optimal ausgerüstet.

Dass Musik am städtischen Gymnasium überall präsent ist, zeigen die Pausenkonzerte. Schülerinnen und Schüler schließen sich hier, wenn sie ihr Instrument und die eingeübten Stücke gut beherrschen, spontan zusammen und geben für ihre Mitschüler in der Pause ein kleines Konzert. Diese kleinen Darbietungen sind für viele Schülerinnen und Schüler die ersten Schritte, um Lampenfieber in den Griff zu bekommen und das Spielen vor Publikum zu trainieren.

***
Text: Stadt Regensburg

 

 

Kommentare sind geschlossen.