Regensburg – Aktuelle Meldung zum Bombenfund in der Dornierstraße: Evakuierungsmaßnahmen weitgehend abgeschlossen

News-24.bayern - Regensburg - Aktuell -Regensburg – Die notwendigen Evakuierungsmaßnahmen sind weitgehend abgeschlossen. Die Entschärfung der Bombe beginnt voraussichtlich um 11.30 Uhr. Bereits ausgehoben ist die Grube, die nötig ist, um den Blindgänger tieferzulegen und die Entschärfung durchzuführen.

Derzeit sind die Maßnahmen zur Sperrung der A 93 im Gange. Die Sperrung soll ab 11 Uhr eingerichtet sein. Aus dem Krankenhaus der Barmherzigen Brüder sind die letzten 27 Patienten der operativen und der konservativen Intensivstationen in die Klinik St. Hedwig verlegt worden.

Sobald alle Maßnahmen abgeschlossen sind, wird das Sprengkommando benachrichtigt. Dann kann mit der Entschärfung der Bombe begonnen werden. Allerdings muss voraussichtlich damit gerechnet werden, dass für die Entschärfung der Zünder der Bombe entfernt werden und anschließend gesprengt werden muss. Diese Sprengung ist absolut gefahrlos, erzeugt lediglich einen laut hörbaren Knall, der geplant ist und nicht zu einer Beunruhigung der Bevölkerung führen sollte.

Den von der Stadt angebotenen Bustransfer und die Unterbringung in einer der Notunterkünfte haben bislang insgesamt nur etwa 100 Personen in Anspruch genommen.

Gemeinsam mit Pressevertretern hat sich Oberbürgermeister Joachim Wolbergs von dem reibungslosen Ablauf der Evakuierungsmaßnahmen vor Ort ein Bild gemacht.

Klinikleitung, Rettungskräfte, Polizei, Feuerwehr und die Stadt Regensburg danken allen betroffenen Bürgerinnen und Bürger für ihre tatkräftige Mithilfe, durch die dieser reibungslose Ablauf der Evakuierungsmaßnahmen gewährleistet wurde.

***
Text: Stadt Regensburg

 

Kommentare sind geschlossen.