Nürnberg – Drogenhändler in der Innenstadt kontrolliert und festgenommen

Franken-Tageblatt - Polizei-News - NürnbergNÜRNBERG – Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte bemerkten am späten Montagabend (18.05.2020) in der Innenstadt ein offensichtliches Drogengeschäft. Der mutmaßliche Dealer wurde daraufhin kontrolliert und dabei Rauschgift aufgefunden. Der Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl.

Gegen 22:30 Uhr beobachteten Polizisten zwei Männer in der Nähe der Königstorpassage. Beide verhielten sich auffällig und tauschten Geld gegen kleinere Päckchen. Nach dem offensichtlichen Rauschgiftgeschäft wurde der 39-jährige Verkäufer kontrolliert. Dabei fanden sich drei für den Konsum abgepackte Tütchen mit Drogen und ein Bargeldbetrag. Ein anschließend durchgeführter Rauschgiftvortest ergab, dass es sich um Heroin und Crystal im Grammbereich handeln dürfte.

Der einschlägig vorbelastete Mann war für die Polizei und Justiz kein Unbekannter. So war eine Haftstrafe wegen Drogenhandels auf Bewährung ausgesetzt und dem 39-Jährigen ein Verbot des Konsums von Betäubungsmitteln auferlegt worden. Aufgrund der neuen Tat stellte die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth einen Haftantrag und der Ermittlungsrichter erließ einen Haftbefehl.

Da der Aufenthalt des iranischen Staatsangehörigen auf das Gebiet des Landkreises Erlangen-Höchstadt und die Stadt Erlangen beschränkt war, prüft die Polizei zudem, ob noch ein Verfahren wegen des Verstoßes gegen die räumliche Beschränkung eingeleitet werden muss.

***
Polizei Nürnberg

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt