Österreich – Unwetter verursachten in Niederösterreich Schäden in Millionenhöhe – Schaden in der Landwirtschaft: 2 Millionen Euro

Franken-Bayern-Info-News-Österreich-Aktuell-Österreich / Wien – Ein schweres Unwetter mit Starkniederschlägen und Hagel hat am Samstag Abend in den niederösterreichischen Bezirken Waidhofen an der Thaya und Gmünd Schäden in der Landwirtschaft verursacht.

Die Fortsetzung folgte Sonntag am späten Nachmittag: In den Bezirken Melk, St. Pölten-Land und Horn entstanden durch teils sintflutartige Regenfälle mit Hagel erneut großflächige Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen. In Summe wurde seit Samstag am Abend eine Agrarfläche von rund 10.000 Hektar in Mitleidenschaft gezogen.

Ackerkulturen (Getreide, Mais, Kartoffeln), Erdbeeren und das Grünland wurden stellenweise regelrecht zerstört. Es entstand ein Gesamtschaden in der Landwirtschaft von 2 Millionen Euro.

Rückfragen & Kontakt:
Ing. Michael Gindl, Landesleiter Niederösterreich-West, T. 0664/281 82 96
Ing. Josef Kaltenböck, Landesleiter Niederösterreich-Ost, T. 0664/827 20 53
Dr. Mario Winkler, Pressesprecher Österreichische Hagelversicherung, T. 0664/827 20 67

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HAV0001

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt