Nürnberg – Ausstellung zeigt Modellvorhaben im Städtebau

www.franken-tageblatt.de - Nürnberg - Aktuell -Nürnberg – Geförderte städtebauliche Projekte mit Modellcharakter zeigt das „Offenen Büro“ des Stadtplanungsamts in der Lorenzer Straße 30. Von Dienstag, 11. April 2017, bis Mittwoch, 26. April 2017, kann die Ausstellung „Modellvorhaben im Städtebau“ der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr kostenfrei besichtigt werden. Die Öffnungszeiten sind Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 bis 15.30 Uhr sowie Mittwoch und Freitag von 8.30 bis 12.30 Uhr.

Die Rahmenbedingungen beim Planen und Bauen haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert und damit auch die Anforderungen an eine vorausschauende Siedlungspolitik. Städtebauliche Prozesse erfordern Zeit und wirken meist Jahrzehnte in die Zukunft. Die Ausstellung präsentiert aktuelle Projekte, die sich durch modellhafte Ansätze im Umgang mit zentralen städtebaulichen Themen auszeichnen. Mit den integrierten Stadtteilentwicklungskonzepten „Nürnberg am Wasser“ und „Nürnberg Südost“ sind auch zwei Nürnberger Projekte vertreten.

Die gezeigten Beispiele erhielten Zuschüsse vom Freistaat. Förderschwerpunkte sind dabei zukunftsorientierte Ideen für eine Ortsentwicklung durch energieeffiziente, flächensparende und verkehrsvermeidende Siedlungskonzepte sowie zur interkommunalen Zusammenarbeit, innovative Formen der Bürgerbeteiligung und Strategien zum Umgang mit den Herausforderungen des demografischen Wandels. maj

***
Text: Stadt Nürnberg

 

Kommentare sind geschlossen.