Nochmal sommerlich: Wetterbericht für Franken und Bayern vom 08.08.2016

Neues-Franken-Tageblatt - Wetterbericht für Franken und Bayern - Aktuell -Franken / Bayern – Der Wetterbericht am Montag: Heute häufig Sonne und sommerlich warm. Kommende Nacht vereinzelt Gewitter und schauerartiger Regen.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag und am Tag scheint vor allem im Süden oft die Sonne. Im weiteren Verlauf ziehen in Franken vermehrt Wolken durch, es dürfte aber fast überall trocken bleiben. Nachmittags kommen die Wolken Richtung Alb, nördliches Schwaben und Oberbayern voran. Zum Abend hin besteht zwischen Alb und Fichtelgebirge ein geringes Gewitterrisiko.

Die Temperaturen steigen auf Werte zwischen 24 Grad im Frankenwald und 28 Grad in der südlichen Oberpfalz und südliches Alpenvorland. Der Wind weht schwach bis mäßig, vom allem im nördlichen Franken auch mal frisch mit einzelnen starken Böen aus Südwest bis West. Bei Gewittern sind stürmische Böen möglich.

In der Nacht zum Dienstag verdichten sich die Wolken auch im Süden und gebietsweise kommt schauerartiger Regen auf, im südlichen Franken und südlich davon können einzelne Gewitter dabei sein. Die Temperatur sinkt auf 16 bis 12 Grad.

Wetterlage:

Der Hochdruckeinfluss über Bayern schwächt sich ab. Somit kann in der kommenden Nacht die Kaltfront eines Sturmtiefs über der nördlichen Nordsee von Nordwesten her übergreifen. Ihr folgt deutlich kältere Meeresluft.

Zum Abend hin sind vereinzelte GEWITTER zwischen Alb und Fichtelgebirge nicht ganz ausgeschlossen.

In der Nacht zum Dienstag sind auf der Alb und südlich davon einzelne GEWITTER möglich, dabei kann STARKREGEN um 15 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit, kleinkörniger HAGEL und BÖEN um 60 km/h auftreten.

HINWEIS: Von Dienstag bis voraussichtlich in der Nacht zum Donnerstag ist mit einer DAUERREGENLAGE vor allem im Alpenvorland und an den Alpen zu rechnen. Hierbei sind akkumuliert 30-50, in Staulagen der Alpen bis 60 Liter pro Quadratmeter möglich.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag dominieren die Wolken und besonders südlich der Alb fällt oft Regen, an den Alpen und im Vorland regnet es länger anhaltend und mitunter kräftig. Direkt an den Alpen können vereinzelt auch noch Gewitter dabei sein. Die Höchsttemperaturen liegen nur noch zwischen 15 Grad im Vogtland und 22 Grad an der unteren Donau. Der Wind weht zeitweise mäßig, bisweilen auch frisch aus West bis Nordwest.

In der Nacht zum Mittwoch fällt südlich einer Linie Oberpfälzer Wald Schwaben weiterhin zum Teil länger anhaltender und kräftiger Regen. Nördlich davon bleibt es dagegen meist trocken und die Wolken lockern auf. Die Frühwerte liegen zwischen 12 Grad im Alpenvorland und 8 Grad an der Rhön.

© DWD

 

Kommentare sind geschlossen.