Neu-Ulm – Neu-Ulm grüßt Rio – Ein Bild geht auf Reisen

03RIO_bearb

Foto eines Straßenbildes, das während des Aktionstags „Neu-Ulm spielt“ entstanden ist. – Foto: Stadt Neu-Ulm

Neu-Ulm – „Neu-Ulm grüßt Rio“ unter diesem Motto haben Kinder und Jugendliche bei „Neu-Ulm spielt“ ein Straßenbild gemalt. Anlässlich der bevorstehenden Olympischen Spiele hat Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg diese Grüße an seinen Kollegen in Rio de Janeiro, Bürgermeister Eduardo Paes, übersandt.

„Ich fand es eine gute Gelegenheit, der Welt zu zeigen, was wir hier in Neu-Ulm auf die Beine stellen“, so Oberbürgermeister Noerenberg. „Dank des herausragenden Engagements aller Beteiligten und des tollen Wetters war Neu-Ulm spielt auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Darauf können wir stolz sein.“

Angeleitet von der Kunstschule und Kulturwerkstatt für Kinder und Jugendliche KONTIKI hatten Kinder und Jugendlich im Rahmen von „Neu-Ulm spielt“ ein großes Straßenbild mit der Silhouette von Rio de Janeiro gemalt. Ein Foto dieses Bildes hat die Stadt Neu-Ulm nun mit den besten Wünschen für die Olympischen Spiele nach Brasilien geschickt.

Die Idee hierzu kam von Mirtan Teichmüller, dem Leiter von KONTIKI. „Nachdem ein so schönes Bild entstanden ist, wäre es schade gewesen, wenn es nicht irgendwie festgehalten und gezeigt worden wäre.“

***
Text: Stadt Neu-Ulm

 

Kommentare sind geschlossen.