• Handytaschen-Gigant-Shop

Landkreis Bamberg – Bau der Realschulen schreitet voran

Der Bau- und Wirtschaftsausschuss vergibt Aufträge im Wert von 1,5 Millionen Euro für die Realschulen Scheßlitz und Hirschaid.

Franken-Bayern-Info-Stadt-News-Bamberg-Bamberg – Arbeiten im Wert von rund 1,5 Millionen Euro hat der Bau- und Wirtschaftsausschuss des Landkreises Bamberg am Mittwoch in nichtöffentlicher Sitzung für verschiedene Baumaßnahmen an den Realschulen Scheßlitz und Hirschaid vergeben. Die Mitglieder des Gremiums besichtigten anschließend mit Vorsitzendem Landrat Johann Kalb im Rahmen einer Rundfahrt verschiedene Kreisstraßen und ließen sich die Sanierungsarbeiten an der Giechburg erläutern.

Die Vergaben: Für 361.516 Euro wird das Unternehmen Tiefbau Pfister (Breitengüßbach) die Baugrube für die Zweifachsporthalle mit Mensa in Scheßlitz herstellen. 98.004 Euro kostet der Austausch der 24 bisherigen Tafeln gegen 41 Pylonen-Klapptafeln. Diesen Auftrag erhält die Firma Wittler, Berlin. Für 133.054 Euro kauft der Landkreis Schulmöbel (u.a. 32 Lehrerpulte, 27 Sideboards, 24 Schränke und sechs Regale) bei der Firma VS (Tauberbischofsheim). Beleuchtungsarbeiten werden für 101.160 Euro an die Firma Schneider (Neumarkt) vergeben. Medien- und EDV-Technik wird die Firma Administrator 24 (Bischberg) für 88.620 Euro liefern. 28.086 Euro ruft die Firma VS (Tauberbischofsheim) für 766 Schwingstühle für Schüler auf. Der Glasfaseranschluss für die Realschule Scheßlitz wird für 26.418 Euro von der Firma T-Systems International erstellt.

Für die Erweiterung der Realschule Hirschaid wurden die Elektro- und Fernmeldetechnikarbeiten vergeben. Diese werden von der Firma Elektro-Wittner, Bamberg, für 491.060 Euro ausgeführt. Für 139.141 Euro wurden Arbeiten „Gebäudeautomation“ vergeben an die Firma Aumasys, Strullendorf.

Die Realschule Scheßlitz: Die Erweiterung und Generalsanierung der Realschule Scheßlitz ist mit insgesamt knapp 37 Millionen Euro veranschlagt und erstreckt sich von November 2016 bis Sommer 2024. Aktuell werden dort mehr als 750 Schüler in 34 Klassen unterrichtet. Die Erweiterung des Schulgebäudes (14 Millionen Euro) wurde im November 2018 abgeschlossen. Aktuell läuft die Generalsanierung im zweiten Bauabschnitt. Im Herbst 2019 soll der Bau der Doppelsporthalle mit Mensa und Allwetterplatz beginnen. Hierfür ist eine Bauzeit von zwei Jahren eingeplant. Außerdem werden mit Beteiligung der Stadt Scheßlitz und des Schulfördervereins, Parkplatz und Busspur gebaut. 2019 ist ein Investitionsvolumen von 6,5 Millionen Euro vorgesehen.

Die Realschule Hirschaid: Das Projekt sieht einen zweigeschossigen Anbau an das bestehende Schulgebäude mit sieben Klassenräumen, Musikzimmer, Ganztagesbetreuung, Mensa und Räume für die erweiterte Schulleitung vor. Im Bedarfsfall kann dieser Anbau um ein drittes Stockwerk erweitert werden. An die vorhandene Einfachturnhalle wird eine Zweifachturnhalle angebaut. Auch diese ist so konzipiert, dass sie zu einer Dreifachturnhalle erweitert werden kann. Erneuert werden das Rasensportfeld, der Hartplatz und die 100 m Laufbahn. Im Zuge der Baumaßnahme wird der Pausenhof vergrößert. Der Startschuss fiel im Oktober 2018. Die Fertigstellung ist im Herbst 2020 vorgesehen. 2019 ist ein Investitionsvolumen von 1,7 Millionen Euro vorgesehen.

■ ■ ■
Landratsamt Bamberg

 

Kommentare sind geschlossen.