ILLERTISSEN – Fallschirmspringer nach Kollision über dem Flugplatz Illertissen abgestürzt

News-24.bayern - Regionales aus Schwaben - Aktuell -ILLERTISSEN – Schwerste Verletzungen an der Wirbelsäule und Becken zog sich am 07.11.2015 ein 24 Jahre alter Fallschirmspringer bei einem Flugunfall über dem Flugplatz Illertissen zu.

Bei dem Landeanflug von einem Freifallsprung mit einer Absetzhöhe von 4000m Höhe, kollidierte der 24 jährige in einer Höhe von ca. 40m mit einer 27 jährigen Fallschirmspringerin aus München.

Infolge des Zusammenstoßes stürzte dann der 24 Jahre alte Springer aus dem Landkreis Neu-Ulm unkontrolliert zu Boden. Die 27 Jahre alte österreichische Staatsangehörige konnte hingegen ohne Verletzungen landen.

Die Staatsanwaltschaft Memmingen ordnete die Sicherstellung des Fallschirms an. Die Untersuchungen zur Unfallursache übernahmen Beamte die PI Illertissen. Ein Einsatz waren u.a. zwei Rettungshubschrauber sowie ein Polizeihubschrauber.

(PP SWS, Einsatzzentrale)

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt