GARCHING AN DER ALZ – Bungalowbrand verursacht erheblichen Sachschaden

Neues-Franken-Tageblatt - Bayrische Polizei - Aktuell -GARCHING AN DER ALZ, Lkr. Altötting – Aus bislang unbekannter Ursache kam es am Samstagabend, 23.07.16, in einem Bungalow einer Alten- und Pflegeeinrichtung zu einem Brand, bei dem ein erheblicher Sachschaden in Höhe von rund 180.000 Euro entstanden ist. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen.

Ein Pfleger bemerkte am Samstagabend, gegen 20.15 Uhr, das Feuer in einem bewohnten Bungalow, der sich in der Außenanlage des Alten- und Pflegeheims befindet. Nachdem er der 83-jährigen Bewohnerin zu Hilfe kam und sie aus der Wohnung führte, setzte er einen Notruf ab. Der Brand konnte durch die alarmierten regionalen Feuerwehrkräfte aus Garching, Wald und Engelsberg rasch unter Kontrolle gebracht werden. Der 42-jährige Pfleger und die Bewohnerin begaben sich zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus, es besteht der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Der Hund der Bewohnerin, der sich ebenfalls in dem Bungalow befand, konnte nicht gerettet werden.

Der Kriminaldauerdienst (KDD) aus Traunstein übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen, die vom Fachkommissariat der Kripo Mühldorf fortgesetzt werden. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse sind keine Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung vorhanden. Der durch das Feuer und die Löscharbeiten entstandene Sachschaden wird derzeit auf rund 180.000 Euro geschätzt.

© Bayerische Polizei

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt