Forchheim – Neue Route bei Osterbrunnen-Halbtagesfahrt

Die Tourist-Information der Stadt Forchheim hat die Route der Osterbrunnen Halbtagesfahrt abgeändert! Die Route der Halbtagesfahrt führt nicht mehr bis in die Fränkische Schweiz.

Kriegerbrunnen in Forchheim - Quelle: Stadt Forchheim
Kriegerbrunnen in Forchheim – Quelle: Stadt Forchheim

Forchheim – Bisher wurde bei der Osterbrunnen Halbtagesfahrt nur kurz Stopp in Forchheim gemacht um in der Kürze der Zeit möglichst viele Osterbrunnen in der Fränkischen Schweiz zu besichtigen.

„Da der Ablauf dieser Fahrt immer sehr hektisch war und die Besucher wenig Zeit in der Stadt Forchheim verbringen konnten, haben wir den Ablauf angepasst“, sagt Nico Cieslar Leiter der Tourist-Information. Die neue Route beginnt mit einer nur einstündigen Rundfahrt zu den nahegelegen Osterbrunnen in beispielsweise Kersbach und Hausen. Danach wird die Kaiserpfalz mit Osterausstellung und Passionskrippen besucht. Zudem werden die Gäste während einer Stadtführung zu den Osterbrunnen in der Forchheimer Altstadt geführt. Anschließend wird noch in einem gemütlichen Gasthof in Forchheim zu Mittag gegessen.

Osterbrunnen-Ganztagesfahrt für Individual-Reisende

Am 26. März 2016 bietet die Tourist-Information der Stadt Forchheim Individual-Reisenden eine Osterbrunnen-Ganztagesfahrt im Bus an. Auf einer Rundfahrt zu den schönsten geschmückten Brunnen, Quellen und Brücken in der Fränkischen Schweiz können Interessierte die farbenfrohen Kunstwerke aus nächster Nähe begutachten. Sie erfahren dabei nicht nur Interessantes über die Geschichte der einzelnen Orte und über die Geologie der Landschaft. Auch der Sinn und der Ursprung des Brauches, Osterbrunnen zu schmücken wird auf unterhaltsame Weise erklärt.

Höhepunkt der Fahrt ist der Besuch des größten Osterbrunnens der Welt in Bieberbach. Danach kann man es sich in einem gemütlichen Gasthof bei einem typisch fränkischen Mittagessen gut gehen lassen. In Forchheim besuchen Sie die Kaiserpfalz mit verschiedenen Aktionen rund um das Thema Ostern: Sonderausstellung „Pensala und Brunnenputzen – Osterbräuche in der fränkischen Schweiz“, Passionskrippenausstellung, Ostereiermarkt „Allerlei aus Ei!“ Zudem besichtigen Sie während eines Stadtrundgangs die Osterbrunnen in der Forchheimer Altstadt. Anschließend ist Zeit für Kaffee und Kuchen eingeplant.

Route:
Leinleitertal, Bieberbach, Rückfahrt über das Trubachtal

Die ganztägige Osterbrunnenfahrt beginnt um 9.30 Uhr am Rathausplatz in Forchheim (um 9.00 Uhr Kriegerdenkmal Burk, 9.15 Uhr Bahnhof Forchheim) und endet um 17.00 Uhr. Sie kostet 14,00 Euro pro Person.

Weitere Auskünfte und Anmeldung:

Tourist-Information Forchheim

Rathaus, Hauptstraße 24

91301 Forchheim

Tel.: +49 (0) 9191 714-337 und -338

Fax: +49 (0) 9191 714-206

E-Mail: tourist@forchheim.de

www.forchheim-erleben.de

***
Text: Stadt Forchheim • Wirtschaft und Stadtmarketing • Rathaus, Hauptstraße 24 • 91301 Forchheim

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

Regensburg – Oberbürgermeister der Partnerstadt Qingdao zu Besuch in Regensburg Freundschaftsvertrag zur Vertiefung der Partnerschaft und Vertrag zur Errichtung eines „Regensburg Liaison Offices“ im Sino-German Eco Park unterzeichnet. Unterzeichnung des Vertrags über di...
Franken / Bayern – Im Tagesverlauf ziehen sich die Schneefälle an die Alpen zurück: Wettervorhersage vom 21.03.201... Franken / Bayern - Die aktuelle Wettervorhersage am 21.03.2018: Heute Früh im Süden etwas Schnee, verbreitet Frost und Glätte. Im Tagesverlauf im Norden zunehmend sonnig, vor allem in Alpennähe noch e...
HELMBRECHTS – Fahranfänger auf der Staatsstraße von Münchberg nach Helmbrechts schwer verletzt HELMBRECHTS, LKR. HOF - Mit schweren Verletzungen musste am Montagabend ein 19-jähriger Autofahrer aus Helmbrechts nach einem Unfall in ein Krankenhaus gebracht werden. Der junge Mann kam mit seinem W...
Bayreuth – Verkehrshinweis: Sperrung der Seulbitzer Straße BAYREUTH – Die Seulbitzer Straße muss aufgrund umfassender Kanal- und Straßenbauarbeiten ab Montag, 19. März, bis voraussichtlich Anfang November dieses Jahres im Bereich zwischen der Einmündung Neunk...

Autor: Nachrichten-Team - Franken