Coburg – Ein Leben für die Verwaltung – Evelin Trunzer nach 48 Dienstjahren verabschiedet

dsc_0802
Foto von der offiziellen Verabschiedung (v. l. n. r.): Einwohneramtsleiter Peter Schrickel, die Vorsitzende des Betriebsrates Nicole Klebeg, Evelin Trunzer, Oberbürgermeister Norbert Tessmer, Personalamtsleiterin Corinna Muckelbauer – Foto: Stadt Coburg

Coburg – Nach fast einem halben Jahrhundert ging am 1. Januar 2017 in der Melde- und Passbehörde des Einwohneramtes der Stadt Coburg eine Ära zu Ende. Genau 48 Jahre nach Dienstantritt in der Stadtverwaltung ging Evelin Trunzer in den Ruhestand. Eine rekordverdächtige Marke, fand auch Oberbürgermeister Norbert Tessmer, der die gebürtige Coburgerin persönlich verabschiedete: „Evelin Trunzer war stets eine verlässliche Kraft in der Stadtverwaltung. Mit ihrem Ausscheiden verlieren ihre Kolleginnen und Kollegen eine Stütze im Arbeitsalltag und ich persönlich eine liebgewonnene Weggefährtin.“

Schon zu Beginn ihrer Karriere bei der Stadt Coburg 1968 war Evelin Trunzer im Passamt tätig – und blieb das auch bis zum 31. Dezember 2016. Für Peter Schrickel, Leiter des Einwohneramtes, ist die Tür für Evelin Trunzer deshalb auch nicht zu: „Wenn die Sehnsucht zu groß wird, empfangen wir sie gerne in unserem und ihrem Amt. Wir freuen uns über jeden Besuch von Evelin.“

Zunächst einmal will die 63-Jährige aber ihre hinzugewonnene Freizeit auskosten: „Ich bin wirklich jeden Tag gerne auf die Arbeit gegangen. Aber in Zukunft genieße ich auch die Zeit mit meinem Mann, der bereits seit anderthalb Jahren im Ruhestand ist.“

***
Text: Stadt Coburg

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

Erdbeer-Ananas-Drink mit Acerola Erdbeer-Ananas-Drink mit Acerola (für 1 Person) Erdbeer-Ananas-Drink mit Acerola - Foto: Wirths PR Die Zutaten: 125 g Erdbeeren 100 ml Ananassaft 25 ml Schoenenberger Acerolasaft (Reformhaus oder...
ZELLINGEN – Wohnwagen in den Main geschoben – Polizei hofft auf Hinweise ZELLINGEN, LKR. MAIN-SPESSART - Zwischen Sonntagnachmittag und Montagmorgen haben Unbekannte einen Wohnwagen in den Main geschoben. Dabei entstand ein Sachschaden von mindestens 6.000 Euro. Die Polize...
Bayrische Presseschau – Straubinger Tagblatt: Machtkampf in der CSU – Weder Sympathie noch Inhalt zählt Bayrische Presseschau - Straubing - Machtkampf in der CSU: Von "Ehrgeiz zerfressen" zu sein, kann ja vielleicht nichts schaden, denkt sich der bayerische Wähler. Um zu beweisen, wie toll er ist, würde...
MARKTHEIDENFELD / ALTFELD – Wohnungseinbrecher von Bewohnern überrascht Drei Tatverdächtige geflüchtet MARKTHEIDENFELD / ALTFELD, LKR. MAIN-SPESSART - Unbekannte sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag in zwei Einfamilienhäuser eingedrungen. In einem Fall wurden die...

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt