Coburg – Alkoholisiert im Heimatring Zimmerbrand verursacht

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Coburg -COBURG – Ein leichtverletzter Bewohner und zirka 3.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Küchenbrandes in der Nacht zum Sonntag. Der alkoholisierte Mann hatte Gegenstände auf dem eingeschalteten Herd vergessen.

Der 39-Jährige bereitete sich am Sonntag, um etwa 0.30 Uhr, in seiner Wohnung in einem Hochhaus im Heimatring eine Mahlzeit zu. Zum Verzehr begab er sich ins Schlafzimmer und schlief dort ein. Am noch eingeschalteten Herd gerieten durch die Hitzeentwicklung zwei Holzbrettchen in Brand und die Flammen griffen insbesondere auf die Kühlschrankverkleidung über.

Der starke Rauch drang bis in das Treppenhaus hinaus. Feuerwehreinsatzkräfte konnten den Brand jedoch rasch löschen. Den 39-Jährigen brachte der Rettungsdienst mit einer Rauchgasvergiftung zur Behandlung ins Klinikum Coburg.

Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von über 1,6 Promille.

***
Polizei Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.