Bamberg – Unschön: 23-Jähriger raucht Joint auf offener Straße

www.franken-tageblatt.de - Stadt Bamberg - Aktuell -BAMBERG – Das Rauchen eines Joints auf offener Straße war der Grund für die Kontrolle eines jungen Mannes am Mittwochmittag. Zudem führte er eine verbotene Waffe mit.

In der Friedrichstraße konnte ein Polizeibeamter den 23-Jährigen beobachten, als der sich auf offener Straße einen Joint anzündete. Der Beamte sprach die Person an, worauf sie sofort die Flucht ergriff und sich hierbei noch einer sogenannten Kräutermischung entledigte. Schon nach kurzer Verfolgung war es dem Ordnungshüter jedoch möglich, den Mann anzuhalten.

Im Rahmen der weiteren Sachbearbeitung fand sich zudem eine Taschenlampe mit Elektroschocker bei dem Täter. Diese verbotene Waffe stellte die Polizei sicher. Neben eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz ermittelt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt wegen eines Verstoßes nach dem Waffengesetz.

***
Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.