Bamberg – Ein Arbeitstag als Handwerkerin: Landrat Johann Kalb besuchte im Rahmen des Girls‘ Day ein Unternehmen im Landkreis

Girls Day_18

Foto (v. l. n. r.): Landrat Johann Kalb inmitten der Teilnehmerinnen am Girls‘ Day, der geschäftsführenden Gesellschafterin Sylvia Buckel und dem Geschäftsführer Peter Kühnl (Quelle: Landratsamt Bamberg)

Bamberg – Bereits am Donnerstag, 24. April 2018 fand der diesjährige Girls’ Day statt. Auch 22 Unternehmen aus dem Landkreis Bamberg beteiligten sich an dem bundesweiten Aktionstag.

Aus diesem Grund besuchte Landrat Johann Kalb die Dach und Wand Sylvia Buckel GmbH in Gundelsheim, die vier interessierten Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren einen Einblick in den Arbeitsalltag einer Dachdeckerin gewährte. „Hier können junge Damen, die eine handwerkliche Ausbildung erwägen, ins Berufsleben hineinschnuppern“, so der Landrat.

An dem bundesweiten Aktionstag Girls’ Day können Mädchen Berufsfelder entdecken, die sie bei der Berufsorientierung eher selten in Betracht ziehen. Handwerks-Betriebe, technische Unternehmen und Abteilungen, Hochschulen, Forschungs-Zentren und ähnliche Einrichtungen laden Mädchen einen Tag lang zum Ausprobieren ein. So auch die Dach und Wand Sylvia Buckel GmbH, ein Handwerksbetrieb für Dach- und Spenglerarbeiten, Zimmerei und Fassaden, der seit 2004 am Aktionstag teilnimmt.

Der geschäftsführenden Gesellschafterin Sylvia Buckel ist es wichtig, dass die Mädchen voll auf den Baustellen integriert sind und vor Ort mit anpacken dürfen. Und auch die rund 30 Mitarbeiter freuen sich jedes Jahr auf den besonderen Tag mit den jungen Kurzzeitpraktikantinnen. So fühlen sich die Teilnehmerinnen gut aufgehoben und der Girls‘ Day wird zum vollen Erfolg.

Landrat Johann Kalb war sichtlich begeistert bei seinem Unternehmensbesuch im Rahmen des Girls‘ Day: „Es ist keinesfalls selbstverständlich, dass sich ein kleiner Handwerksbetrieb schon seit vielen Jahren für diesen Aktionstag engagiert“, dankte er Sylvia Buckel.

Parallel zum Girls‘ Day können Jungen beim Boys’ Day einen Einblick in Einrichtungen und Unternehmen erhalten, bei denen der Anteil männlicher Auszubildender bisher noch gering ist. Dies sind vor allem Berufe in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege sowie viele kaufmännische Berufe.

■ ■ ■

Landratsamt Bamberg

 

Kommentare sind geschlossen.