Aindling – Doch etwas zu SCHNELL: 17-Jähriger fährt mit manipuliertem Moped-Auto

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - Bayern -Aindling – Am Freitag (01.12.2017), gegen 20:45 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der Polizei Aichach ein in Aindling fahrendes vierrädriges Leichtkraftfahrzeug, auch „Moped-Auto“ genannt, auf, welches schneller als die für diese Fahrzeugklasse erlaubte bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h fuhr.

Hierdurch änderte sich die Fahrzeugklasse des Fahrzeugs in einen Pkw, wodurch eine Fahrerlaubnis der Klasse B erforderlich gewesen wäre. Der 17-jährige Fahrer wurde angehalten und konnte einen Führerschein der Klassen AM, L und T vorweisen.

Er räumte die Manipulation an seinem Fahrzeug ein. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet, u.a. wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

***
Polizei Augsburg

 

Kommentare sind geschlossen.