Aindling – Doch etwas zu SCHNELL: 17-Jähriger fährt mit manipuliertem Moped-Auto

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Polizei - Bayern -Aindling – Am Freitag (01.12.2017), gegen 20:45 Uhr, fiel einer Streifenbesatzung der Polizei Aichach ein in Aindling fahrendes vierrädriges Leichtkraftfahrzeug, auch „Moped-Auto“ genannt, auf, welches schneller als die für diese Fahrzeugklasse erlaubte bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h fuhr.

Hierdurch änderte sich die Fahrzeugklasse des Fahrzeugs in einen Pkw, wodurch eine Fahrerlaubnis der Klasse B erforderlich gewesen wäre. Der 17-jährige Fahrer wurde angehalten und konnte einen Führerschein der Klassen AM, L und T vorweisen.

Er räumte die Manipulation an seinem Fahrzeug ein. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet, u.a. wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

***
Polizei Augsburg

Weitere Nachrichten aus Bayern und Franken bei Bayern24.info ...

Regensburg – Dienstleistungsgewerkschaft ver.di ruft für den 10. April Beschäftigte aus allen Bereichen der städti... Regensburg - Da die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di am Dienstag, 10. April 2018, die Beschäftigten aus allen Bereichen der städtischen Kinderbetreuung zum Streik aufruft, ist mit erheblichen Einsch...
ANSBACH – Von unbekanntem Mann beraubt – Zeugenaufruf ANSBACH - Heute früh (30.11.17) wurde eine Frau im Stadtgebiet von einem unbekannten Mann beraubt. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 04:25 Uhr hatte sich eine 32-Jährige ein Taxi an die Kreuzung Würz...
Bamberg – Hinweis: Schutz der „Stillen Tage“ Bamberg - Mit den kommenden Osterfeiertagen stehen auch die so genannten „Stillen Tage“ unmittelbar bevor. Vor diesem Hintergrund weist das Landratsamt Bamberg darauf hin, dass der Gründonnerstag am 2...
Coburg – „Partnerschaften explosiv – was sind die Ursachen und Muster für scheinbar katastrophale Paarbeziehungen“... Runder Tisch gegen Häusliche Gewalt lädt ein Coburg - Katastrophale Paarbeziehungen: Der Runde Tisch gegen Häusliche Gewalt Coburg veranstaltet am Dienstag, den 17.11.15 um 16.30 Uhr, im Klinikum Cob...

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt