A9 / BAYREUTH – Pole hatte getarnten Elektroschocker in der Reisetasche

Bayern24 - Franken-Tageblatt - Bayreuth -A9 / BAYREUTH – Einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker hatte am Freitag ein 30 Jahre alter Reisender dabei, als ihn Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth auf der Autobahn A9 bei Bayreuth kontrollierten.

Die Fahnder der Verkehrspolizei stoppten am Freitagvormittag den polnischen Kleintransporter, der auf der A9 in Richtung München unterwegs war, am Parkplatz Sophienberg. Während der Kontrolle entdeckten die Polizisten in der Reisetasche des 30-jährigen Beifahrers einen verbotenen Elektroschocker, der als Taschenlampe getarnt war.

Die Beamten stellten den verbotenen Gegenstand sicher. Den jungen Polen erwartet jetzt eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Er konnte seine Fahrt Hinterlegung einer hohen Sicherheitsleistung fortsetzen.

***
Polizei Bayern

 

Kommentare sind geschlossen.