A73 / LICHTENFELS – Auto prallt auf Lastwagen und flüchtet

www.franken-tageblatt.de - Lichtenfels - Aktuell -A73 / LICHTENFELS – Nachdem er am späten Dienstagabend auf der Autobahn A73 bei Lichtenfels einen Verkehrsunfall mit rund 5.000 Euro Sachschaden verursacht hatte, flüchtete ein bislang unbekannter VW-Fahrer von der Unfallstelle. Die Coburger Verkehrspolizei bittet um Zeugenhinweise.

Ein 48-jähriger Sattelzugfahrer aus dem schwäbischen Landkreis Donau-Ries war am Dienstag, gegen 23.45 Uhr, auf der Autobahn A73 von Coburg kommend in Richtung Nürnberg unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Ebersdorf und Untersiemau, Höhe Buch am Forst, fuhr dem Sattelzug ein silberfarbener VW Passat nahezu ungebremst in den Auflieger.

Durch die Wucht des Aufpralles wurde das Auto nach rechts abgelenkt und kollidierte anschließend mit der Außenschutzplanke. Nachdem der Sattelzug auf dem Standstreifen angehalten hatte, setzte der stark beschädigte Wagen jedoch seine Fahrt in Richtung Süden fort.

Ermittlungen des Unfallfluchtfahnders der Verkehrspolizei Coburg führten zu dezidierten Spuren, die auf den Unfallverursacher schließen lassen.

Die Polizeibeamten ermitteln wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und suchen noch Zeugen, insbesondere zum Unfallhergang und den Fahrzeuginsassen.

Hinweise nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-211 entgegen.

***
Text: Bayrische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.