A73 / BAD STAFFELSTEIN – Urlauber fährt rückwärts auf der Autobahn – 20.000 Euro Sachschaden

News24 - Franken - Bad Staffelstein - Aktuell -A73 / BAD STAFFELSTEIN, LKR. LICHTENFELS – Fast 20.000 Euro Sachschaden entstand am Freitagnachmittag bei einem gefährlichen Manöver auf der A73. Ein kuwaitischer Urlauber verpasste die Ausfahrt und setzte mit seinem Fahrzeug zurück. Ein Lastwagen krachte in den Wagen. Glücklicherweise gab es keine Verletzte zu beklagen.

Der 34-jährige kuwaitischer Urlauber war auf der A73 in Fahrtrichtung Lichtenfels unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Bad Staffelstein blieb er auf dem Seitenstreifen mit seinem Passat stehen. Der Mann hatte die Ausfahrt verpasst. Dann setzte er mit seinem Fahrzeug laut Zeugenaussagen zurück. Hierbei geriet er mit dem hinteren linken Fahrzeugheck in den rechten Fahrstreifen der Autobahn.

Ein Sattelzugfahrer konnte nicht mehr ausweichen, so dass es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Es entstand ein Gesamtschaden von 18.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung konnte der Tourist seinen Urlaub im schönen Oberfranken fortsetzen.

© Bayerische Polizei

 

Kommentare sind geschlossen.