Stadt Wertheim – Verkehr: Zweite Etappe der Straßensanierung Wartberg-Bestenheid – Zweiwöchige Vollsperrung ab 2. Juni / Umleitungen

Bayern24.info - News aus Wertheim -Wertheim (BW) – Ein erster Abschnitt der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Wartberg und Bestenheid wurde im Herbst letzten Jahres saniert.

Jetzt folgt die zweite Etappe. Die Arbeiten auf einem 400 Meter langen Teilstück beginnen nach Pfingsten und dauern zwei Wochen. Die Straße muss deshalb vom 2. bis 13. Juni voll gesperrt werden.

Die Gemeindeverbindungsstraße Wartberg-Bestenheid soll bis voraussichtlich 2023 auf der gesamten Länge von 3,1 Kilometern abschnittsweise saniert werden. Das erste Teilstück reichte über eine Länge von 600 Metern von der Rotkreuzklinik bis zur Einfahrt zu den Aussiedlerhöfen. Hier schließt der zweite Abschnitt auf einer Länge von etwa 400 Metern Richtung Bestenheid an. In der Bauausschusssitzung am 9. März war der Auftrag dafür an die Firma Konrad Bau vergeben worden. Damals ging man noch von einer Ausführung in den Sommerferien aus, jetzt kann die Maßnahme auf die Pfingstferien vorgezogen werden.

Die Vollsperrung beginnt am Dienstag, 2. Juni, um 8.30 Uhr und dauert voraussichtlich bis Samstag, 13. Juni, 18 Uhr. Die Umleitung des überörtlichen Verkehrs ist ausgeschilderter und erfolgt ab Bestenheid über die Bestenheider Landstraße -L 2310 – L 508 – Bismarckstraße – Weingärtner Straße – Bahnhofstraße –Uihleinstraße – Neue Vockenroter Steige – Berliner Ring/Wartberg und in umgekehrter Richtung. Die Zufahrten zum Krankenhaus, zur Bestenheider Höhe und zu den Aussiedlerhöfen sind aus Richtung Berliner Ring und über den Reinhardshof jederzeit möglich.

Die Sperrung hat auch Auswirkungen auf den Stadtbusverkehr. Auf der Stadtbuslinie 974 ab „Wertheim, ZOB“ nach „Wartberg, Salon-de-Provence-Ring Nord“ entfallen bei Fahrt-Nr. 123 um 7.46 Uhr jeweils die Halte an den Haltestellen „Leonhard-Karl-Straße“, „Bestenheider Höhe“ und „Rotkreuzstraße“. Ersatzweise ist der Zustieg an der Haltestelle „Breslauer Straße“ und der Ausstieg an der Haltestelle „Reinhardshof, Nord/Krankenhaus“ möglich. Bei der Ruftaxi-Linie 9872 muss gegebenenfalls mit Verspätungen gerechnet werden.

***
Stadtverwaltung Wertheim
– Kommunikation und Öffentlichkeit –
97877 Wertheim

Autor: Bayern24 / Franken-Tageblatt